Zugangsvoraussetzungen für Masterstudiengänge

Wenn Sie einen Masterabschluss erwerben wollen, benötigen Sie einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss mit mindestens 210 ECTS oder einen gleichwertigen in- oder ausländischen Abschluss.  Studierende mit 180 ECTS erhalten die Möglichkeit, die fehlenden Credits im Rahmen eines Vorkursprogrammes nach zu erwerben.
Für unsere konsekutiven Masterstudiengänge bestehen darüber hinaus fachliche Qualifikationsvoraussetzungen.

Die studiengangsspezifischen Kriterien erfahren Sie bei den jeweiligen Studiengängen:

Als Zulassungsvoraussetzung für Angewandte Psychologie (Master of Science) gilt der Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung und ein erster berufsqualifizierender Studienabschluss, in der Regel ein fachnaher Bachelor Studiengang. Sollten Ihnen fachliche Kenntnisse im notwendigen Umfang noch fehlen, werden Sie Vorkurse absolvieren, die mit einer Prüfung enden. Ob und ggf. welche Vorkurse notwendig werden, wird aufgrund Ihrer spezifischen Situation ermittelt. Sie erhalten dazu weitere Informationen bei unserer Master-Beratung unter der Mailadresse master@fham.de

Der Studiengang Angewandte Psychologie erfordert keinen bestimmten NC (Numerus Clausus) bei der Zulassung.

Der Master BWL ist konsekutiv angelegt und baut auf einem einschlägigen Bachelorabschluss mit 210 ECTS auf. Bewerber, die diese Zulassungsvoraussetzungen nicht vollumfänglich erfüllen, erhalten die Möglichkeit der formalen oder inhaltlichen Nachqualifizierung. Welche Art der Nachqualifizierung in Frage kommt, entscheidet die Prüfungskommission.

Derzeit existiert kein Numerus Clausus (ohne NC) für den Master BWL, d.h. zur Aufnahme des Studiengangs ist kein bestimmter Notenschnitt im Erststudium erforderlich. Bei den Bewerbungen achten wir vielmehr auf das Gesamtprofil und die Motivation zum Studium. Daher spielen Ihr Motivationsschreiben und das Eingangsdatum der Bewerbung im Falle eines Auswahlverfahrens eine entscheidendere Rolle. Welche Bewerbungsunterlagen wir von Ihnen benötigen, können Sie unserer Bewerbungscheckliste entnehmen. Eine Zulassung zum Masterstudium unter Vorbehalt ist dabei möglich, wenn Sie das Bachelorzeugnis innerhalb eines Jahres nachreichen können

Zugangsvoraussetzung für den Master Sportmanagement ist ein entsprechender Bachelorabschluss mit 210 ECTS-Punkten bzw. ein entsprechender Diplomabschluss;  Absolventen, die ein entsprechendes Bachelorstudium mit mehr als 180 ECTS-Punkten, aber weniger als 210 ECTS-Punkten erfolgreich absolviert haben, erhalten die Möglichkeit, die fehlenden Kreditpunkte in geeigneten Lehrveranstaltungen bzw. im Rahmen eines Praxissemesters (Absolventen eines Bachelorstudiums ohne Praxissemester) der Fachhochschule für angewandtes Management zu erwerben.
Als Zulassungsvoraussetzung für Wirtschaftspsychologie (Master of Arts) gilt der Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung und ein erster berufsqualifizierender Studienabschluss, in der Regel ein fachnaher Bachelor Studiengang. Sollten Ihnen fachliche Kenntnisse im notwendigen Umfang noch fehlen, werden Sie Vorkurse absolvieren, die mit einer Prüfung enden. Ob und ggf. welche Vorkurse notwendig werden, wird aufgrund Ihrer spezifischen Situation ermittelt. Sie erhalten dazu weitere Informationen bei unserer Master-Beratung unter der Mailadresse master@fham.de

Der Studiengang Wirtschaftspsychologie erfordert keinen bestimmten NC (Numerus Clausus) bei der Zulassung.

Zulassungsvoraussetzungen für ausländische Studienbewerber

Sie haben Ihren Studienabschluss im Ausland erworben? Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den besonderen Zugangsvoraussetzungen für ausländische Studienbewerber.

Studienbewerber mit ausländischen Bildungsnachweisen
1. Hochschulzugangsberechtigung (HZB)

  • Amtlich beglaubigte Hochschulzugangsberechtigung (HZB) von Konsulat, Schule oder Notar in der Originalsprache
  • Amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher oder englischer Sprache (falls Zeugnis nicht in deutscher/englischer Sprache vorliegt)

2. Hochschulabschluss

  • Erfolgreicher Abschluss eines grundständigen Studiums mit 210 Credit Points und fachlicher Nähe zum gewählten Masterstudium
  • Amtlich beglaubigte Kopie des Hochschulzeugnisses in Originalsprache
  • Amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher oder englischer Sprache (falls Zeugnis nicht in deutscher/englischer Sprache vorliegt)
  • Absolventen mit weniger als 210 CP oder einem nur fachähnlichem Abschluss müssen ein Vorkursprogramm absolvieren, um die inhaltlichen und formalen Voraussetzungen zu erfüllen.
    • Inhaltlich: Bei fachähnlichen, aber nicht fachgleichen Bachelorabschlüssen (Bsp.: Eine Psychologie-Absolventin bewirbt sich für den Master Wirtschaftspsychologie: Sie muss im Bereich BWL inhaltlich nachqualifiziert werden).
    • Formal: Bei einem Abschluss mit weniger als 210 CP (Bsp.: Ein Bachelor-Absolvent mit 180 CP bewirbt sich für einen der konsekutiven Masterstudiengänge: Er muss die fehlenden 30 CP im Rahmen eines Vorkursprogrammes nachholen. Bei einem fachgleichen Erststudium können diese 30 CP unter bestimmten Voraussetzungen im Rahmen eines Praxissemesters nachgeholt werden).

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr ausländischer Bildungsnachweis oder Ihr Erststudium Sie zur Aufnahme eines unserer konsekutiven Masterstudiengänge berechtigen, können Sie uns Ihre Zeugnisse gerne als pdf-Datei für eine kostenlose Vorprüfung zusenden: aron.schoepf@fham.de bzw. mirjam.moegele@fham.de. 

Studienwerber aus China, Vietnam und der Mongolei benötigen ein Zertifikat der “Akademischen Prüfstelle der Deutschen Botschaft” (APS-Zertifikat) des jeweiligen Landes.

  • Mit einem APS-Zertifikat müssen Sie keine beglaubigten Zeugniskopien bei Ihrer Bewerbung einreichen