Neuer Studiengang Fußballmanagement – ein branchenfokussierter Sportmanagement-Studiengang – startet im Herbst 2017

Dieser Studiengang hebt die Ausbildung im Fußball auf ein neues Level. In Kooperation mit dem Institut für Fußballmanagement (IfFM) bietet die Hochschule für angewandtes Management (HAM) ab dem Wintersemester 2017/18 den innovativen Bachelor-Studiengang ‚Fußballmanagement – ein branchenfokussierter Sportmanagement-Studiengang’ an.

Mit dem FC Ingolstadt schloss sich der erste Bundesligist bereits als Bildungspartner an. Auf höchstem akademischen Niveau legt der neue Studiengang Fußballmanagement den Fokus auf die Ausbildung von Fachkräften für das Geschäftsfeld der professionellen Fußballbranche und richtet sich somit an sportbegeisterte Personen, die im dynamischen Fußballmarkt Fuß fassen möchten, aber auch an Profis, Nachwuchsspieler und Mitarbeiter von Bundesligavereinen. Das flexible semi-virtuelle Studienmodell der HAM und des IfFM bietet Leistungssportlerinnen und -sportlern die Möglichkeit, neben den Belastungen des Leistungssports trotzdem zu studieren und somit an die berufliche Zukunft zu denken.

Erstklassige Ausbildung für die Fußballbranche

Prof. Dr. Florian Kainz, akademischer Leiter des Studiengangs, begrüßte am Donnerstag bei der Programm-Vorstellung in den HAM-Räumlichkeiten in Ismaning die Kombinationsmöglichkeiten aus Leistungssport beziehungsweise Berufstätigkeit und Studium: „Der professionelle Fußball entwickelt sich sportlich und wirtschaftlich in atemberaubendem Tempo und benötigt vor diesem Hintergrund sowohl für den sportlichen Leistungsbereich als auch für die Managementebene top ausgebildete und geschulte Profis. Zur weiteren Professionalisierung ist der Studiengang ein entscheidendes Personalrekrutierungsinstrument für die Klubs. Zudem ist er ein probates Mittel für die Personalentwicklung bestehender Mitarbeiter im Sinne der betrieblichen Weiterbildung. Durch unser Programm ist die individuelle Betreuung der künftigen Studierenden auf höchstem Niveau sichergestellt.“

HAM-Präsident Prof. Dr. Dr. Claudius Schikora: „Die Entwicklung des branchenfokussierten Studiengangs ist für uns – als einen der derzeitigen Marktführer im Bereich Sportmanagement – der nächste logische Schritt. Mit unserem zukunftsorientierten, praxisnahen Programm bieten wir einen echten Mehrwert für die Akteure der Branche und entwickeln die Fußball-Macher von morgen. Wir sind stolz, namenhafte Experten aus dem Spitzenfußball, wie Bayern Münchens ehemaligen Mediendirektor Markus Hörwick, als Partner für das Programm gewonnen zu haben.“

Fußballexperten aus der Praxis bereichern das Studium

Neben Hörwick fungieren u.a. auch Werder-Bremen-Direktor Tarek Brauer (Recht&Personal), Hannover-96-Geschäftsführer Björn Bremer, DFB-Spielbetriebs-Referent Manuel Hartmann, Sportwissenschaftler Dr. Karsten Schumann (wissenschaftlicher Berater von Matthias Sammer) und Sport-1-Chefreporter Thomas Herrmann als Gastreferenten.
Der Studiengang ‚Fußballmanagement – ein branchenfokussierter Sportmanagement-Studiengang’ wird ab dem Wintersemester 2017/18 angeboten. Durch die Hochschul-Standorte in München/Ismaning und Dortmund/Unna, Berlin sowie durch die innovativen Blockmodelle und virtuellen Lernphasen ist eine deutschlandweite Teilnahme am Studiengang möglich. Anmeldungen sind bereits jetzt über die Internetseite der HAM möglich.

>> Weitere Informationen zum neuen Studiengang <<

 

Ansprechpartner des Studiengangs „Sportmanagement mit Branchenfokus Fußballmanagement:

Institut für Fußballmanagement
Programmleiter Anselm Küchle  (M.A.)
Steinheilstraße 8
85737 Ismaning
089 999 79 67 83
kuechle@institut-fussballmanagement.de

Pressekontakt:

Hochschule für angewandtes Management
Kerstin Kruppok
Steinheilstraße 8
85737 Ismaning
089 4535547 130
kerstin.kruppok@fham.de

By |News, Newsletter Juli 2017|Kommentare deaktiviert für Neu an der HAM: „Fußballmanagement – ein Branchenfokus Sportmanagement (B.A.)“