2. Kulturforum am Adventure Campus – Regionale Entwicklung durch Partnerschaft

Studierenden der Hochschule für angewandtes Management (HAM) veranstalteten am Adventure Campus Treuchtlingen in Kooperation mit der Zukunftsinitiative altmühlfranken ein zweites Kulturforum zur Vernetzung der Kulturschaffenden und zur Verbesserung der Zusammenarbeit.

Treuchtlingen, 02. Februar 2018 Nach der erfolgreichen Durchführung des 1. Kulturforums im letzten Jahr kamen am 01. Februar 2018 neben Landrat Wägemann und Bürgermeister Baum rund 40 Akteure, Studierende und Kulturschaffende der Region Altmühlfranken zum zweiten Mal zusammen und sammelten neue Ideen für die zukünftige Vernetzung.

Die Veranstaltung stand unter dem Thema „Digitalisierung und neue Medien“, das bereits in der Einladung mithilfe eines kurzen Videos in den Fokus gestellt wurde. In Workshops des Kulturforums, die sich intensiv mit den Themen Abstimmung, Kooperation und Image beschäftigten, wurden die Gäste zum Austausch untereinander aufgerufen. Für die Vorbereitung der Workshops standen den Studierenden als Experten aus der Region Herr Niederprüm (Fränkisches Seenland) und Herr Eckerlein (Amt für Tourismus und Kultur der Stadt Gunzenhausen), sowie die Dozenten der HAM beiseite. In aktiven Diskussionen des Kulturforums konnten gute Ergebnisse erzielt und damit die Basis für ein starkes Miteinander geschaffen werden.

Da kreative Ideen nicht nur innerhalb der Gruppen entstehen, gestalteten die Studierenden ein spannendes Abendprogramm, um das Netzwerken der Teilnehmer zu fördern. Für das leibliche Wohl stellte der Adventure Campus ein vielfältiges Fingerfood-Buffet zur Verfügung. Außerdem sorgte die Band „Crunchy Buns“ für musikalische Unterhaltung und der in der Region ansässige Künstler Eduard Raab verlieh dem Veranstaltungsraum mit seinen Kunstwerken eine kulturelle Atmosphäre.

Das Event wurde im Rahmen eines Projektseminars von den Studierenden der Hochschule für angewandtes Management aus dem betriebswirtschaftlichen Studiengang mit den Schwerpunkt Hotel‐ und Tourismusmanagement geplant und durchgeführt. „Die fachliche und organisatorische Vorbereitung der Studierenden hat zum erfolgreichen Gelingen des Kulturforums beigetragen. Der intensive Austausch der Teilnehmenden zeigte, dass im Rahmen der Veranstaltung die Basis für die weitere Zusammenarbeit geschaffen wurde“, so Veronica Platzek von der Zukunftsinitiative altmühlfranken. Die Teilnehmer des Events zeigten großes Interesse an der Fortführung organisierter Kooperation und wünschten sich ein weiteres Kulturforum im nächsten Jahr.

By |News|Kommentare deaktiviert für 2. Kulturforum am Adventure Campus Treuchtlingen