Pressemitteilung

Olympia 2018: Hochschule für angewandtes Management freut sich über neun Olympiateilnehmer!

Neun Studierende und Alumni der Hochschule für angewandtes Management (HAM) nehmen bei den Olympischen Winterspielen in PyeongChang, Korea, teil. Durch das flexible semi-virtuelle Studienkonzept ist die HAM beliebt bei Sportlerinnen und Sportler (mehr Infos unter Studium für Leistungssportler). Zusätzlich vergibt die größte private Hochschule Bayerns regelmäßig das „Leistungssport-Stipendium“. Dieses Jahr erhalten es die Seglerin, Tina Lutz, und Bogenschützin, Viktoria Haidn-Tschalova.

Ismaning, 07.02.2018 In zwei Tagen, am 09. Februar 2018, ist es soweit: Für insgesamt neun Studierende und Alumni der Hochschule für angewandtes Management (HAM) heißt es: „Lasset die Spiele beginnen“, sie werden in ihren jeweiligen Sportarten bei den Olympischen Winterspielen in PyeongChang, Korea, ihr Bestes geben. Zu den Studierenden zählen:

Ebenfalls dabei ist HAM-Studentin Viktoria Regensburg (Ski Alpin), die mit ihrem Olympiasieg im Riesenslalom in Vancouver 2010 und als Drittplatzierte 2014 in Sotschi bereits große Erfolge bei Olympia feiern konnte. Ihre zuletzt gute Form, die sie zum Favoritenkreis zählen lässt, konnte sie durch ihren Weltcup-Sieg in St. Moritz Ende Januar 2018 bestätigen.

Ein weiterer Hoffnungsträger des deutschen Olympiateams ist Andreas Wellinger, BWL Student an der HAM, der als Zweitplatzierter bei der Vierschanzentournee 2017/18 bereits einen großen Erfolg in dieser Saison verbuchen konnte. Wie es sich anfühlt, Olympiasieger zu sein, dieses Gefühl kennt Andreas Wellinger bereits – 2014 in Sotschi konnte er mit der Mannschaft die Goldmedaille erringen.

Studierende, Lehrende und die Hochschulleitung drücken den Sportlerinnen und Sportlern die Daumen: „Wir sind natürlich stolz und freuen uns über die rege Teilnahme von Studierenden der HAM. Die Olympioniken sind ein Paradebeispiel dafür, dass beides geht: Leistungssport und Studium. Das liegt auch an unserem semi-virtuellen Konzept, das es Sportlerinnen und Sportlern möglich macht, Studium und Spitzensport sinnvoll aufeinander abzustimmen und beidem gerecht zu werden“, kommentiert Prof. Dr. Dr. Claudius Schikora, Präsident der Hochschule für angewandtes Management.

Für die Prüfungsphase der Hochschule, die zeitgleich zu den Olympischen Winterspielen stattfindet, sind die Studierenden freigestellt, beispielsweise durch Urlaubssemester, in Einzelfällen werden auch Nachschreibetermine wahrgenommen. Mit dieser Doppelbelastung müssen sich folgende Sportlerinnen und Sportler- nicht mehr auseinandersetzen, denn Sie haben Ihr Studium bereits erfolgreich abgeschlossen:

Damit Sportlerinnen und Sportler die Doppelbelastung von Studium und Leistungssport meistern können, vergibt die Hochschule für angewandtes Management (HAM) in Kooperation mit dem Olympiastützpunkt Bayern regelmäßig Stipendien. In diesem Jahr geht das Stipendium an: Viktoria Haidn-Tschalova (Bogenschießen, FSG Tacherting) und, Tina Lutz (Segeln, Chiemsee Yacht-Club).

Im letzten Jahr erhielten das Stipendium Florian Wilmsmann (Ski Cross), Andreas Wellinger (Skispringen) und Paul Eckert (Ski Cross), die in diesem Jahr bei den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang, Korea antreten.

Am Mittwoch, 07. Februar 2018 überreichen nun der Geschäftsführer der Hochschule für angewandtes Management, Prof. Dr. Florian Kainz, und der Präsident der Hochschule, Prof. Dr. Dr. Claudius Schikora, feierlich die Urkunden an die anwesenden Stipendiatinnen.


Über die Hochschule
Die Hochschule für angewandtes Management (HAM) ist eine private und staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Ismaning und Studienzentren in Unna, Treuchtlingen, Neumarkt und Berlin. Sie wurde 2004 gegründet und ist mit über 2.800 Studierenden die größte private Hochschule Bayerns. Das semi-virtuelle Studienkonzept der Hochschule ermöglicht eine optimale Vereinbarkeit der Hochschulausbildung mit Beruf, Leistungssport, Familie und Freizeitaktivitäten.


Pressekontakt:

Hochschule für angewandtes Management
Kerstin Kruppok
Steinheilstraße 8
85737 Ismaning
089 4535547 130
kerstin.kruppok@fham.de


By |News|Kommentare deaktiviert für Die HAM freut sich über neun Olympiateilnehmer