Pressemitteilung

Die Hochschule für angewandtes Management gratuliert Olympia-Sieger Andreas Wellinger

Andreas Wellinger, BWL-Student an der HAM und dreifacher Medaillensieger bei Olympia, wurde im feierlichen Rahmen von der Hochschulleitung und der Gemeinde Ismaning empfangen.

Ismaning, 05.04.2018 Neun Studierende und Alumni der Hochschule für angewandtes Management (HAM) nahmen vom 09. bis zum 25. Februar 2018 an den Olympischen Winterspielen in PyeongChang, Südkorea, teil. Darunter auch BWL-Student und Skispringer Andreas Wellinger, der mit seinem Sieg auf der Normalschanze und zwei weiteren Silbermedaillen (Großschanze und Teamwettbewerb) einer der großen Gewinner der olympischen Spiele ist.
Nach den auch aus Hochschulsicht äußerst erfolgreichen Winterspielen, so konnten Athleten der HAM insgesamt sechs Medaillen erringen, freuten sich Vertreterinnen und Vertreter der Hochschule ebenso wie die Gemeinde Ismaning, Andreas Wellinger in Empfang zu nehmen. Josef Zettl, 2. Bürgermeister Ismanings, sprach ein Grußwort und berichtete eindrucksvoll, dass er selbst Daumen drückend und mitfiebernd die Skisprung-Wettbewerbe live via Fernsehen miterlebt hätte.
Studierende, Lehrende und die Hochschulleitung freuen sich mit Andreas Wellinger: „Es war sehr eindrucksvoll, seine Impressionen und persönlichen Erzählungen aus PyeongChang zu hören und die Olympiamedaille mal in den Händen zu halten“, so Prof. Dr. Dr. Claudius Schikora, Präsident der Hochschule für angewandtes Management.

Andreas Wellinger studiert Betriebswirtschaftslehre im 4. Semester an der Hochschule für angewandtes Management (HAM) am Campus Ismaning. Durch die Flexibilität des Studienformates, das er in Teilzeit absolviert, und die individuelle Betreuung ist es dem Leistungssportler möglich, akademische und sportliche Karriere aufeinander abzustimmen.
Aktuell studieren gut 40 Spitzensportlerinnen und Sportler aus deutschen Nationalmannschaften an der privaten Hochschule verteilt an den Standorten in Ismaning (München), Berlin, Neumarkt, Unna (Dortmund) und Treuchtlingen. Das flexible Studienmodell umfasst drei Präsenzwochen und einen zusätzlichen Anteil eines virtuellen Selbststudiums.
Die gute Abstimmung der Hochschule mit den Laufbahnberatern des Olympiastützpunktes Bayern in München unterstreicht diese einmaligen leistungssportgerechten Rahmenbedingungen, die Sportlerinnen und Sportler gerne nutzen.

Über die Hochschule
Die Hochschule für angewandtes Management (HAM) ist eine private und staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Ismaning und Studienzentren in Unna, Treuchtlingen, Neumarkt und Berlin. Sie wurde 2004 gegründet und ist mit über 2.800 Studierenden die größte private Hochschule Bayerns. Das semi-virtuelle Studienkonzept der Hochschule ermöglicht eine optimale Vereinbarkeit der Hochschulausbildung mit Beruf, Leistungssport, Familie und Freizeitaktivitäten.

Pressekontakt:

Hochschule für angewandtes Management
Kerstin Kruppok
Steinheilstraße 8
85737 Ismaning
089 4535547 130
kerstin.kruppok@fham.de

By |News|Kommentare deaktiviert für Die Hochschule für angewandtes Management gratuliert Olympia-Sieger Andreas Wellinger