Forschungskooperation

Forschungskooperationen der Hochschule für angewandte Management

In Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern aus der Wirtschaft realisieren wir zahlreiche Forschungsprojekte von hoher Praxisrelevanz. Unsere Forschung wird maßgeblich von den spezialisierten Instituten unseres Hochschulnetzwerkes bestimmt. Nachfolgend erhalten Sie einen Auszug aus unseren aktuellen Forschungsprojekten:

  • Projekt MeQ:ino (MedienkompetenzQualifizierung: individuell und organisational): Ein Projekt zur „Förderung der Stärkung der digitalen Medienkompetenz für eine zukunftsorientierte Medienbildung in der beruflichen Qualifizierung“ für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

  • Projekt LEKAF (Lernkompetenzen analysieren und fördern): Dieses Forschungsprojekt wird unterstützt und gefördert von der Vodafone Stiftung und Prof. Heister vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

 

 

  • Projekt TEAMLEAD: Das Projekt „Führen von Teams: Untersuchung zur Ausgestaltung der Führungsrolle des mittleren Managements aus systemtheoretischer Sicht – mit Fokus auf der Steuerung von Teamprozessen“ wird gefördert vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

  • Projekt „Vierschanzentournee Oberstdorf“: Eine umfangreiche Marktforschungsstudie zur erfolgreichen Nutzung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismus in Oberstorf mit der Gemeinde Oberstdorf.
  • Projekt „Organisations- und Prozessentwicklung Hannover 96“: Ein Projekt zur Organisations- und Prozessentwicklung inkl. Social Media beim Erstligisten Hannover 96.

 

  • Projekt Transferstärke-Methode: Ein Projekt bzgl. der Transferförderliche Gestaltung von Bildungsmaßnahmen und Steigerung der Lern- und Transferkompetenzen der Mitarbeiter mit dem Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK).

  • Projekt ELSA (Erwachsene(n) lernen in Selbstlernarchitekturen): Entwicklung einer Weiterbildungsdidaktik für selbstorganisierte Lernprozesse. Gesamtprojekt in Kooperation mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).