Prof. Dr. Wolfgang Czepluch

Dr. jur., Rechtsanwalt

  • Zivil- und Arbeitsrecht
  • Sport- und Eventrecht
  • Unternehmensrecht

Akademischer Werdegang/Berufliche Ausbildung

1974 – 1979 Studium Rechtswissenschaften an der Universität Köln
1980 – 1983 Referendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Düsseldorf
1988 – 1990 Promotion zum Dr. jur. mit einem verfassungsrechtlichen Thema an der FernUniversität Gesamthochschule Hagen
1995 -1996 „Accelerated Development Program“ an der London Business School

Berufserfahrung in Unternehmen/Organisationen

1983 – 1987 Rechtsanwalt im Oberlandesgerichtsbezirk Düsseldorf
1987 – 1990 Raab Karcher AG, Syndikusanwalt
1990 – 2002 Raab Karcher AG / Lufthansa AG, Geschäftsführer und Aufsichtsrat in deutschen und internationalen Beteiligungsgesellschaften
2003 – 2013 PLS Partner für Logistik und Service GmbH, Geschäftsführender Gesellschafter
2014 – heute SGI Secure Games International GmbH, Geschäftsführender Gesellschafter
seit 1992 Rechtsanwalt im Oberlandesgerichtsbezirk München
seit 1998 Mitglied des Kuratioriums am „Institut für Parteienrecht und Parteienforschung“ der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Czepluch, W., Das Notstandsrecht, eine Alternativverfassung, in: Tsatsos, D., Deutsches Staatsrecht, Hagen 1981
  • Czepluch, W., Abgeordnetenstatus und politische Partei – zu den Voraussetzungen und Folgen der Professionalisierung des Abgeordnetenmandats, Frankfurt 1990
  • Czepluch, W., Eschenbruch, K., Das Recht des privaten Sicherheitsgewerbes, Stuttgart 1988