Tourismus- & Hotelmanagement studieren

INFORMATIONEN

Bachelor of Arts (B.A.)

210 ECTS
7 Semester
395,- Euro pro Monat

Start im Wintersemester

Ansprechpartnerin:
Maria Mischkewitz

(089) 45 35 45 7-0
info@fham.de

Tourismus- & Hotelmanagement studieren

Steigende Kundenansprüche (z.B. nach Survival- oder Tauchreisen), die Abhängigkeit von positiven Hotelbewertungen, die spezifischen Anforderungen an das Management von Kreuzfahrschiffen, kapazitätsorientiertes Ertragsmanagement (Yield Management) sowie die Weiterentwicklung komplexer Online-Buchungssystemen sind nur einige Aspekte, warum der Bedarf an Management-Experten auf dem Tourismus- und Hotelsektor weiter steigen wird.

Der exklusive branchenspezialisierte Betriebswirtschaftslehre-Studiengang Tourismus- & Hotelmanagement Bachelor of Arts wird als virtuelles Fernstudium mit Präsenzphasen angeboten. Die hohe Flexibilität bei gleichbleibender Qualität eröffnet Ihnen die Chance berufsbegleitend zu studieren oder ein kooperatives Studium aufzunehmen. Profitieren Sie von der ausgeprägten Praxisnähe der Lerninhalte und der Möglichkeit parallel zum Studium in der Tourismusbranche zu arbeiten. Sichern Sie sich frühzeitig Ihren Studienplatz in diesem begehrten Fachbereich und setzen Sie die Segel für eine erfolgreiche berufliche Zukunft als Tourismus-Manager!

Inhaltsverzeichnis

Kurzprofil Tourismus- & Hotelmanagement

Der Studiengang auf einen Blick
Studiengang:Betriebswirtschaftslehre mit Branchenfokus Tourismus- und Hotelmanagement
Akademischer Grad:Bachelor of Arts
Studiendauer:7 Semester in Vollzeit
European Credit Transfer:210 ECTS-Punkte
Studienmodelle:Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend, kooperatives Studium
Studienkonzept:Semi-virtuell (virtuelles Fernstudium mit Präsenzphasen)
Branchenfokussierte KursmoduleDestination Management, Guest Relation, Geschäftsmodelle im Tourismus, Event- & Kongressmanagement, Besonderheiten der Gesundheits- und Wellnessbranche, eTourism, Hotelentwicklung & Yield Management
Studienorte:Ismaning (München), Treuchtlingen und Berlin
Qualitätssiegel:Staatliche Anerkennung, Institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat WR, Systemakkreditierung durch FIBAA, Top-Institut bei Fernstudiumcheck 2015/2016
Weiterführender Studiengang:Betriebswirtschaftslehre (Master of Arts)
Studiengebühren:395,- Euro pro Monat

Erfahrungsberichte & Absolventen-Meinungen zum Tourismus-Studium

„Der Praxisbezug war in allen Vorlesungen sehr ausgeprägt und hat die Präsenztage sehr interessant gemacht. Die Dozenten haben sowohl Theorie und Praxis sehr anschaulich erklärt. Die Vorbereitung auf das spätere Berufsleben war sehr umfangreich.“
Theresa Pfrogner, Media Marketing Manager bei Euvia Travel Gmbh / sonnenklar. TV

Worum geht es in Tourismus- & Hotelmanagement?

Im verstärkten Wettbewerb der Tourismusbranche, im Zuge der Globalisierung, sind Experten, die über spezielle Kenntnisse verfügen, ein wichtiger Erfolgsfaktor. Das Studienprogramm Tourismus- und Hotelmanagement bereitet Sie ideal auf die späteren Tätigkeiten im Gastgewerbe vor. Egal ob für den Urlaub in der Natur, am Strand oder im internationalen Ausland – Tourismus- und Hotelmanager erstellen optimierte Reiseangebote und haben die Fähigkeiten diese auch zu gewinnbringend zu vermarkten.

Die Studierenden lernen u. a., wie man neue Konzepte für Hotels und Ressorts schafft, neue Trends in Tourismusmarketing aufspürt , Tourismusdestinationen vermarktet und Geschäftsmodelle und Strategien für die Bereiche Hotel, Reisen, Fremdenverkehr und die Freizeitindustrie entwickelt, sowie die Chancen der Digitalisierung für Reise- und Online Portale nutzt. Zudem sind sie in der Tourismusforschung tätig und lehren an Hochschulen.

Studienorte: Tourismus & Hotelmanagement in Bayern und Berlin studieren

An unseren Standorten in ganz Deutschland bieten wir unseren Studierenden die modernsten Campusanlagen und Gebäude. In unseren hochmodernen Seminarräumen bieten wir eine angenehme Lernatmosphäre und die beste Ausrüstung um ein optimales Studium zu garantieren. In der Nähe unserer Standorte findet man leicht eine Übernachtungsmöglichkeit. Das Studium wird derzeit an den Standorten Ismaning (München) in Verbindung mit Treuchtlingen oder in Berlin angeboten. Im Folgenden finden Sie die ausführlichen Adressen der Studienorte:

Studieninhalte und Schwerpunkte im Tourismus- & Hotelmanagement Studium

Der 210 ECTS-Punkte umfassenden BWL-Bachelorstudiengang Tourismus- & Hotelmanagement ist auf sieben Semester ausgelegt. Das Curriculum weist ein Praxissemester auf, das Sie im Falle eines berufsbegleitenden Studiums jedoch überspringen können. Dadurch verkürzt sich die Studienzeit entsprechend auf 6 Semester. Das besondere Highlight des Studiums sind wirtschaftswissenschaftlich konzipierte Studienfächer, die sich konkret mit den Besonderheiten der Tourismus- & Hotelbranche befassen und Sie zum Branchenexperten avancieren lassen.

Grundsätzlich besteht das Bachelor-Studium aus zwei großen Lehrblöcken:

  • dem Grundlagenstudium, das die grundlegenden betriebswirtschaftlichen Kenntnisse und Management-Techniken vermittelt,
  • sowie dem Vertiefungsstudium, das sich mit branchenfokussierten Studieninhalten befasst, fachlich in die Tiefe geht und anwendungsorientierte Lerninhalte umfasst.

Als grundlegend können Kenntnisse bezüglich Rechnungswesen, Marketing, Organisation, Statistik oder strategischem Managements bezeichnet werden. Dieses Basis-Rüstzeug ist notwendig, um im späteren Verlauf Transferleistungen im Zusammenhang mit praktischen Fallstudien aus dem Tourismus- und Hotelsektor lösen zu können. Denn hier beschäftigen Sie sich mit komplexen Modulen wie Online-Tourismus, Hotelentwicklung oder Yield Management. Das Studium schließt mit der Anfertigung Ihrer Bachelorarbeit, in welcher Sie wissenschaftliche Arbeitstechniken konkret auf ein praxisrelevantes Thema Ihrer Wahl anwenden.

Für detailliertere Einblicke in die exakten Module des Curriclums, fordern Sie bitte unsere Studiengangsbroschüre an. Offene Fragen zum Studium können Sie in vielen Fällen über unser FAQ-System lösen.

Die Ausbildung erfolgt praxisnah durch vertiefende Fallstudien und Projektseminare. Das Thema der Bachelor-Arbeit kann frei gewählt werden. Nach vier Semestern ist ein Praxissemester vorgesehen.

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Personal
  • Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsmathematik und Statistik
  • Marketing, Organisation
  • Externes Rechnungswesen
  • Internes Rechnungswesen
  • Unternehmenssteuerung & Controlling
  • Investition & Finanzierung
Die Tourismusbranche ist ein attraktives Betätigungsfeld mit spannenden Arbeitsthemen. In der folgenden Aufzählung finden Sie eine Übersicht zu den tourismus-spezifischen Kursmodulen und beispielhaften Lerninhalten in Ihrem Tourismusmanagement Studium:

 

Destination Management

  • Bestandteile einer Destination (z.B. geografische Abgrenzung, Flora und Fauna, Infrastruktur, Klima, Sehenswürdigkeiten)
  • Management von Destinationen als strategische Geschäftsfelder (z.B. Hotels, Freizeitparks, Orte, Städte, klimatische Regionen)
  • Vermarktung von geografischen Räumen im Rahmen des Incoming Tourismus (z.B. Badeurlaub in den Tropen, Wintersportressorts in den Alpen, Thermalgebiet als Wellness-Destination)

 

Guest Relations 

  • Psychologie der Gästebetreuung (u.a. Gesprächsführung, Auftreten, Erscheinung, Bedarfsermittlung)
  • Key-Account Management im Rahmen der Gästebetreuung
  • Guest Relations nach Destination (z.B. Hotels, Kreuzfahrtschiffe, Erlebnis-Parks, Adventure-Ausflüge)
  • Organisation und Projektmanagement in der Gästebetreuung (Anreise, Zimmerverteilung, Ausflüge u.v.m.)
  • Analyse der Gästezufriedenheit und Erschließung von Potentialen zur Angebotsverbesserung
  • Beschwerdemanagement und Online Reputation Management

 

Geschäftsmodelle im Tourismus

  • Innovationsmanagement in der Tourismusbranche
  • Aktuelle Trends der Reisebranche (z.B. Aktivurlaub/Abenteuerurlaub, Kulinarischer Tourismus, Camping, Nachhaltigkeit)
  • Von der Produktidee zum Geschäftsmodell zum fertigen Unternehmen (Produktentwicklung, Marketing, Finanzierung, Ertragsprognose u.v.m.)
  • Strategisches Management in der Tourismus-Branche (u.a. Markt & Wettbewerbsanalysen, Branchenanalysen, Chancen-Risiken-Analyse)
  • Organisation & Prozessmanagement in der Tourismusbranche

 

Event- & Kongressmanagement

  • Eventinszenierung zur emotionalen Vermittlung einer Markenbotschaft
  • Konzeptionierung von themenspezifischen Events und Kongressen
  • Eventmarketing und Kongressmarketing (Online Marketing, Influencer-Marketing, Außenwerbung, Printwerbung u.v.m.)
  • Rechtliche Situation im Eventmanagement und Kongressmanagement (u.a. Genehmigungen, Sicherheit)
  • Organisation von Events und Kongressen (z.B. Location, Catering, Einladungen, Eventablauf)
  • Kosten- und Leistungsrechnung und Finanzierung im Event- und Kongressmanagement

 

Besonderheiten der Gesundheits- und Wellnessbranche 

  • Standortanalyse und Konzeption von Spa- und Wellness-Einrichtungen
  • Management von Spa- und Wellnessanlagen (z.B. Schwimmbäder, Thermen, Kuranlagen, Saunas, Fitnesscenter, Schönheitsfarmen)
  • Bedarfsanalye und Produktentwicklung in der Wellnessbranche
  • Management von Wellness-Produkten (z.B. Fitnesstraining, Massagen, Ernährung, Schönheitskuren)
  • Strategische Unternehmensführung im Wellness-Bereich (u.a. Marketing, Organisation, Prozessmanagement, Rechnungswesen)
  • Kundenmanagement & Qualitätsmanagement im Wellness-Bereich

 

eTourism 

  • Digitalisierung der touristischen Wertschöpfungskette / E-Government (z.B. Online-Reisebüros, Apps, virtuelle Kundenberatung)
  • Aufbau und Weiterentwicklung von komplexen Online-Reiseportalen und Buchungssystemen
  • Web-Marketing in der Tourismusbranche (Conversion Optimierung, SEO, SEA, Social Media, Display Advertising, Retargeting, Affiliate Marketing, Web Analytics)
  • Online Reputation Management in der Reiseindustrie (Bewertungen, Erfahrungsberichte)

 

Hotelentwicklung & Yield Management 

  • Strategische Hotelentwicklung zur Eroberung von Wettbewerbsvorteilen in der Reisebranche
  • Kapazitätssteuerung und Preisdifferenzierung nach Auslastung und Kundennachfrage (Yiel-Management)
  • Produktmanagement und Markenmanagement in der Reisebranche
  • Business Development und Change Management im Tourismus

Top-Dozenten aus der Tourismus- und Hotelbranche

„Unser Projekte mit den Studierenden bringen Praxisinput und helfen auch uns im Unternehmen weiter. Die Studierenden der HAM haben wirklich ein hohes Niveau.“
niels doerjeNiels Dörije, COO bei Holidayinsider
„Als Professorin an der HAM und gleichzeitig Gesellschafterin eines Bio-Hotels weiß ich, was es heißt Theorie und Praxis zu vereinen. Genau dies lernen unsere Studierenden.“
Prof. Dr. Jutta Heller, Geschäftsführerin des Bio-Hotels Kunstquartier

Flexibel studieren: Tourismus & Hotelmanagement als berufsbegleitendes Studium

Das innovative, semi-virtuelle Studienmodell der Hochschule für angewandtes Management kombiniert in geschickter Weise die Vorteile eines Fernstudiums mit denen eines Präsenzstudiums. In diesem Sinne werden pro Semester 3 Wochen lang Vorlesungen angeboten, die als interaktive Präsenzworkshops ausgelegt sind. Die restliche Zeit nutzen die Studierenden eine technisch ausgereifte Online-Lernplattform und eignen sich das Wissen unter Verwendung multimedialer Studienmaterialien an. Dieses Studienformat schafft ideale Voraussetzungen, um berufsbegleitend zu studiere und aufgrund der konsequenten Praxiserfahrung einen Wettbewerbsvorteil vor herkömmlichen Studenten zu erlangen. Und das ohne auf den persönlichen Kontakt mit Kommilitonen und Lehrenden verzichten zu müssen. Das Studium ist als Vollzeitstudium, in Teilzeit, berufsbegleitend oder als duales Studium möglich. Unterrichtet werden Sie von herausragenden Professoren mit jahrelanger Expertise und echten Managern aus der Praxis, die an der Hochschule für angewandtes Management als Dozenten einen Lehrauftrag besitzen.

Online Studium mit Präsenzseminaren

Berufsfelder und Berufsaussichten für Tourismus-Manager

Durch ihre spezialisierte Ausbildung sind Tourismusmanager in vielen Branchen und Berufsfeldern anzutreffen. Tourismus-Manager sind Spezialisten und Generalisten gleichermaßen und können damit die gesamte Bandbreite des Hotel- und Tourismussektors abdecken. Die Arbeitgeber, aber auch die Einsatzorte unterscheiden sich teilweise erheblich. So hat jeder Tourismusmanager sein eigenes spezialisiertes Arbeitsfeld. Man findet sie vor allem in folgenden Bereichen:

  • Kreuzfahrtschiffe
  • Ferienregionen
  • Freizeitparks
  • Campingplätze
  • Hotels
  • Wellness-Resorts
  • Eventagenturen
  • Unternehmensberatungen
  • Nationalparks
  • Freizeitanbieter
  • Thermen

Welche Aufgaben übernehmen Tourismus-Manager/Hotelmanager?

Das Beschäftigungsspektrum von Tourismus- und Hotelmanager ist sehr vielfältig und spannend. Die Aufgaben und Einsatzgebiete bieten sehr viel Individualität und Raum zu eigenen Entfaltung. Dabei ist auch immer eine Prise Abenteuer im Spiel. Typische Tätigkeiten sind:

  • Adventure-Management
  • Reception Manager
  • Floor Supervisor
  • Marketing Manager
  • Finanzmanagement
  • Budgetierung
  • Erstellung von Reiseangeboten
  • Konzepterstellung
  • Personalwesen
  • Strategisches Management

Was verdienen Tourismus-Manager/Hotelmanager?

Die Gehälter sind abhängig von Faktoren wie Funktion, Position, Praxiserfahrung und Unternehmensgröße. Das Einstiegsgehalt für Berufseinsteiger im Bereich Hotelmanagement liegt im Durchschnitt bei 2.841 Euro. Bei einer höheren Position in einem größeren Unternehmen und entsprechender Berufserfahrung kann das brutto Einkommen bis zu 6.673 Euro ansteigen. Auch die jeweilige Verantwortung, die Unternehmensgröße, die Branche, das Alter und der Hochschulabschluss sind wichtige Faktoren für die spätere Gehaltsspanne.

Im Bereich Tourismusmanagement erscheint ein Durchschnittsgehalt der kaufmännischen Leitung und der Geschäftsführung von bis zu 4.980 Euro realistisch (Gehalt.de, 2017).

Unsere Kooperationspartner für Tourismus- und Hotelmanagement B.A.

Die Hochschule für angewandtes Management pflegt Kooperationen mit namhaften Unternehmen aus der Tourismusbranche wie z.B. MSC Kreuzfahrten, aRosa, Holiday Insider oder dem Parkhotel Altmühltal. Als Studierender profitieren Sie dabei von dualen Studienplätzen, Praktika, Stellenausschreibungen, praxisorientierten Lerninhalten/Fallstudien und Top-Dozenten aus der Branche.

Zulassungsvoraussetzungen für Tourismus- und Hotelmanagement (Bachelor)

Als Zulassungsvoraussetzung für Tourismus & Hotelmanagement BWL Bachelor of Arts muss der Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung erbracht werden, d.h. entweder die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife (Fachabitur). Sie können allerdings seit einiger Zeit auch ohne Abitur an der Hochschule studieren, sofern Sie über eine fachbereichsbezogene Ausbildung inklusive einschlägiger Berufserfahrung verfügen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte Studieren ohne Abitur. Der Bachelor-Studiengang Tourismus- & Hotelmanagement kann ohne NC (Numerus Clausus) studiert werden und ist daher zulassungsfrei.

Wenn Sie bereits studiert haben und sich Leistungen anrechnen lassen möchten, besuchen Sie bitte Anrechnung von Studienleistungen. Alle wichtigen Antworten auf Fragen zur Bewerbung an der Hochschule für angewandtes Management finden Sie unter Studium FAQs.

Weiterführender Masterstudiengang für Tourismus- & Hotelmanagement

Im Anschluss an den Bachelor Tourismusmanagement können Sie an der Hochschule für angewandtes Management direkt den konsekutiven Master-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Master of Arts belegen. Insbesondere die beiden Schwerpunkte Medien & Online Marketing sowie International Management tun sich hier als ideale Weiterbildung für Tourismus-Manager hervor.

In der globalisierten Tourismus-Branche sind weitreichende Kompetenzen im International Management unabdingbar. In der gleichnamigen Spezialisierung erwerben Sie vertiefte Kenntnisse in der strategischen Unternehmensführung international agierender Organisationen. So können Sie sich im Rahmen Ihrer Studien- und Projektarbeiten zum Beispiel mit der Erstellung von Marktanalysen und Marketingkonzepten für international tätige Hotelketten, Urlaubsressorts oder Freizeitsport-Anbieter befassen. Darüber hinaus legen Sie den Fokus auf die verschiedenen Strategie-Optionen des Markteintritts in fremde Länder. Eine mögliche Fragestellung wäre beispielsweise „Wie könnte ein deutscher Anbieter von Rafting-Touren zügig Marktanteile in Österreich gewinnen?“. Aber auch der Umgang mit kultureller Diversität (Interkulturelles Management) ist essentiell für Reiseorganisationen oder Hotelbetreiber, die sich mit spezifischen, kulturell geprägten Wertesystemen, Bedürfnissen und politischen Rahmenbedingungen auseinandersetzen müssen.

Der Schwerpunkt Medien & Online Marketing vermittelt vertiefte Kompetenzen auf einer Schlüsseldisziplin des Tourismusmanagements – dem Web-Marketing. Die konsequente Optimierung der Website auf Conversions, deren Nutzerfluss über Web Analytics Tools gemessen wird, ist die Basis einer jeden Online Marketing Strategie. Darüber hinaus sind vor allem für die Touristik-Branche positive Kundenrezensionen, eine ausgeprägte Sichtbarkeit in Googles Suchmaschine (Suchmaschinenoptimierung (SEO), Search Engine Advertising (SEA)) sowie hohe Reichweiten auf Social Media Plattformen (z.B. Facebook, Instagram, Pinterest) elementar. Aus diesem Grund umfasst der Lehrplan auch folgende Module: Strategisches Online Marketing, Social Media Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Performance Marketing – ideal für das Arbeitsfeld des eTourism.

Anerkannter und akkreditierter Bachelor in Tourismus- & Hotelmanagement

Der BWL-Bachelor-Studiengang Tourismus- und Hotelmanagement ist staatlich anerkannt und akkreditiert. Die Qualität des Abschlusses und der Hochschullehre entsprechen damit höchsten Ansprüchen und sind auf dem gleichen Niveau wie bei staatlichen Hochschulen anzusiedeln. Zusätzlich wurde die Hochschule für angewandtes Management mit dem Award „Top-Institut 2015/2016“ durch das Bewertungsportal Fernstudiumcheck.de ausgezeichnet.