INFORMATIONEN

Bachelor of Arts (B.A.)

210 ECTS
7 Semester
395,- Euro pro Monat

Start im Winter- und Sommersemester

Ansprechpartnerin:
Maria Mischkewitz

(089) 45 35 45 7-0
info@fham.de

Real Estate Law studieren – als berufsbegleitendes Studium möglich!

Abschluss: Bachelor of Laws in Wirtschaftsrecht. In der Immobilienindustrie werden gigantische Geldsummen bewegt. Werden Sie Experte auf dem Gebiet des Immobilienrechts und profitieren Sie vom gewaltigen Marktvolumen!

Achtung: Der Studiengang Wirtschaftsrecht Bachelor of Laws (inkl. Real Estate) wird auf unbestimmte Zeit nicht mehr angeboten! Besuchen Sie doch bitte Studiengänge, um unsere innovativen Bachelor- und Masterprogramme aus dem Fachbereich Management zu begutachten.

Die Spezialisierung „Real Estate“ kann im Rahmen des Studiengangs Wirtschaftsrecht studiert werden. Der deutsche Immobilienmarkt wächst seit Jahren. Die deutsche Immobilie ist weltweit als sichere Anlageform sowohl bei privaten als auch bei institutionellen Anlegern besonders begehrt. Eine Vielzahl von Bauträgern und Projektentwicklern sind auf dem Immobilienmarkt aktiv und benötigen spezialisiert geschultes Personal im Immobilienmanagement. Das Gleiche gilt für die finanzierenden Banken, sowie die institutionellen Anleger, insbesondere Versicherungen, Renten- und Pensionskassen sowie Anlagefonds. Daneben weist Deutschland mit einer Mieterquote von 58 Prozent der Gesamtbevölkerung und einem Bestand von knapp 24 Millionen Mietwohnungen im europäischen Vergleich einen sehr großen Mietmarkt auf. Entsprechend viele Unternehmen sind in der laufenden Verwaltung von Wohnungseigentümergemeinschaften nach dem WEG, der Vermittlung von Wohnraum und der Mietverwaltung für die Eigentümer aktiv. Die hier tätigen Mitarbeiter benötigen vertiefte rechtliche Kenntnisse, die von der Erstellung eines Mietvertrages über die Beendigung von Mietverhältnissen bis zur Leitung von Wohnungseigentümerversammlungen reichen. Daher müssen sich diese über Faktoren wie Immobilienrecht, Immobilienmarketing, Wohnungswirtschaft, Bauwirtschaft und Standortentwicklung ein weitreichendes Wissen aneignen.

Studieninhalte „Real Estate“

Im Rahmen der Spezialisierung Real Estate erlernen Sie alle Kenntnisse rund um die Vermietung und Verwaltung von Wohn- und Gewerbeimmobilien, beginnend von der Erstellung eines Mietvertrages über die Beendigung von Mietverhältnissen bis zur Leitung von Wohnungseigentümerversammlungen reichen. Daneben werden Kenntnisse im Bereich der Planung und Projektierung von Immobilien, ausgehend von Immobilienfinanzierung, Errichtung von Immobilien und deren laufenden Betreuung, vermittelt. Zudem brauchen unsere Absolventen Expertenwissen in den Bereichen Accounting, Controlling, Stadtentwicklung, Quartiersentwicklung und Objektfinanzierung. Auch die notwendigen Komponenten zur Vertragsgestaltung sind Inhalte der Module im Spezialisierungsbereich.

Module im Real Estate:

  • Mietrecht
  • Recht der Wohnungseigentümergemeinschaft
  • Immobilienfinanzierung / Immobilienfonds und Lebenszyklusmanagement
  • Immobilienverträge – privates Baurecht, Vertragsgestaltung
anmeldung studium
infomaterial anfordern
beratungs-termin vereinbaren

Real Estate: Berufsfelder, Branchen und Berufsaussichten

Immobilienexperten sind im Berufsleben vielseitig einsetzbar und am Arbeitsmarkt daher sehr begehrt. Es bieten sich diverse Beschäftigungsmöglichkeiten zum Beispiel bei Unternehmen, Verbänden, Organisationen und Behörden an. Die Spezialisierungen verleihen noch einmal ein besonderes Profil, das den Zugang zu spezifischen Einsatzbereichen eröffnet.

Spezielle Berufsfelder bei „Real Estate“:

  • Banken/Kreditinstitute
  • Immobiliengesellschaften, Bauträger, Bauunternehmer und Projektentwickler
  • Haus- und Immobilienverwalter
  • Maklerbüros (Wohnungs- und Gewerbemakler)
  • Mietverwalter
  • Öffentliche Verwaltungen
  • Institutionelle Anleger wie Versicherungen, Renten- und Pensionskassen und Immobilienfonds

Die Berufsaussichten für Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsrecht sind sehr gut. Entsprechend spezialisierte Fachkräfte werden von der Wirtschaft, größeren Kanzleien sowie einer Vielzahl von Verbänden stark nachgefragt. Sie erwartet ein anspruchsvolles und herausforderndes berufliches Umfeld mit großem Karrierepotential.

Aufgaben im Bereich Real Estate

Die Aufgabenbereiche eines Wirtschaftsjuristen im Bereich Real Estate sind vielfältig und variieren je nach Spezialisierung. Entsprechend vielfältig sind die einzelnen Aufgabenfelder. Beispielhaft sind folgende Aufgabenfelder von Wirtschaftsjuristen im Bereich Unternehmensrecht denkbar:

Haus- und Immobilienverwalter = Der Hausverwalter ist erster Ansprechpartner der einzelnen Wohnungseigentümer als Mitglieder der Eigentümergemeinschaft. Als zentraler Ansprechpartner verhandelt und schließt er Verträge mit allen notwendigen Lieferanten (z. B. Strom, Versicherungen) und übernimmt die komplette finanzielle Verwaltung durch Einzug von Hausgeldern und Erstellung einer jährlichen Abrechnung. Einmal im Jahr und ggf. bei besonderen Anlässen lädt er zu einer Eigentümerversammlung und leitet diese Versammlung, in deren Rahmen alle grundlegenden Entscheidungen der Eigentümergemeinschaft getroffen werden.
Property-Manager = Property-Manager verwalten Immobilien für Privatpersonen, Unternehmen oder institutionelle Anleger unter Beachtung ökonomischer Kriterien. Dabei betreuen Sie im Rahmen der laufenden Objektbetreuung für die Eigentümer der Immobilien beispielsweise die Mieter und erstellen die notwendigen Mietverträge. Bei notwendigen Renovierungs- oder Instandsetzungsmaßnahmen wählen sie die externen Dienstleister aus und überwachen deren Aufgabendurchführung. Auf Wunsch der einzelnen Eigentümer erstellen sie bestimmte Dokumentationen, Kostenkalkulationen und Auswertungen auf der Grundlage betriebswirtschaftlicher Kennzahlen.
Immobilienmakler = Immobilienmakler sind selbständig oder angestellt in einem Maklerbüro tätig als Wohnungsmakler oder Gewerbemakler zur Vermittlung entsprechender Immobilien. Sie erstellen ein Exposé, schalten Inserate oder unterstützen Eigentümer von Immobilien auf andere Weise bei der Suche nach einem geeigneten Mieter oder Käufer. Für den Eigentümer führen sie Preisverhandlungen. Auf Wunsch der Eigentümer übernehmen sie auch bestimmte Aufgaben der Objektbetreuung und führen Konkurrenzanalysen durch.