Internationale Beziehungen – Ihre Vorteile

✔ Einzigartige Verknüpfung von Wirtschaftspsychologie und Internationalen Beziehungen

✔ Perfekte Vereinbarkeit von Studium und Beruf

✔ International anerkannter Mastertitel

Exkursion nach Washington, DC inklusive

Praxis-Referenten in Botschaften, Ministerien, Elite-Universitäten, Think Tanks und Medien

✔ Exklusives Netzwerk zu Experten und Entscheidern in Deutschland und in den USA

Master Internationale Beziehungen studieren

Abschluss Master of Arts in Wirtschaftspsychologie mit Schwerpunkt International Politics & Economics

Bewerbungsfrist Wintersemester 2018/19: 10 September 2018

Bewerbungsfrist Sommersemester 2019: 10. März 2019

Inhaltsverzeichnis

Ihre Ansprechpartner

Programmleiter:
Manfred Groß
(089) 45 35 45 7-122
manfred.gross@fham.de

Ansprechpartnerin:
Maria Mischkewitz
(089) 45 35 45 7-0
info@fham.de

Profil des Studiengangs

Hier erfahren Sie mehr zum integrierten Auslandsaufenthalt.

Wie steht es um die Zukunft der deutsch-amerikanischen Beziehungen?

Was bedeutet der wirtschaftliche und politische Aufstieg Chinas für Deutschland?

Welche Folgen haben Globalisierung und Wirtschaftskrisen für mein Handeln als Manager?

Wenn Sie diese Fragen interessieren, sind Sie bei dem Masterschwerpunkt „Internationale Beziehungen“ an der richtigen Adresse. Denn dieser Schwerpunkt verknüpft auf einzigartige Weise Management-Know-how mit Politik-Wissen. Dafür belegen Sie Module der Wirtschaftspsychologie und der Internationalen Beziehungen.

Besonderes Highlight ist ein integrierter Auslandsaufenthalt in Washington, DC im Sommersemester 2019.

anmeldung studium
infomaterial anfordern
beratungs-termin vereinbaren

Fakten, Fakten, Fakten

Studiengebühren: 395,– €/monatlich
zzgl. einmalig 2.590,- €
im Sommersemester 2019
inkl. 10-Tage Aufenthalt in Washington, DC und Hotelkosten

Regelstudienzeit: 3 Semester bei Vollzeit,
5 Semester bei Teilzeit

ECTS: 90 ECTS, davon 36 Wirtschaftspsychologie, 24 Schwerpunkt IPE, 6 Wahlpflichtfach, 24 Masterarbeit

Zulassungsbedingungen: kein NC, studierbar mit Wirtschaftspsychologie-BA oder auch angrenzenden BA wie z.B. Politikwissenschaft

Anrechnungsmöglichkeiten: Haben Sie bereits einen anderen MA begonnen und wollen zu IPE wechseln? Haben Sie bereits einschlägige Berufserfahrungen sammeln können?
Dann sprechen Sie uns an – wir prüfen individuell alle Anrechungsmöglichkeiten.

Warum soll ich Wirtschaftspsychologie mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen studieren?

Wirtschaft braucht Politik und Politik braucht Wirtschaft – und beide bedingen einander.

Spannende Jobs erfordern in der heutigen Zeit wirtschaftspsychologische Expertise aber auch Kenntnisse der Internationalen Beziehungen. Daher bieten wir Ihnen unseren Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen an.

Studieninhalte sind zum einen Wirtschaftspsychologie-Module, zum anderen Module der Internationalen Beziehungen. Mit Ihrem Master in Wirtschaftspsychologie/Internationale Beziehungen werden Sie Experte für Wirtschaftspolitik und ökonomische Analysen. Sie können die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland, Europa, den USA und China fundiert bewerten und haben auch etwas zum Verhältnis von Markt, Staat und Gesellschaft zu sagen. Außerdem kennen Sie die Antworten auf die großen Fragen der Globalisierung, Finanzmärkte und Regulierung.

Wirtschaftspsychologie/Internationale Beziehungen ist ein interdisziplinär angelegter Schwerpunkt auf Basis unseres Wirtschaftspsychologie-Masters. Unsere Wirtschaftspsychologie-Module befassen sich zum Beispiel mit Leadership und Unternehmensentwicklung, die Internationale Beziehungen-Module behandeln schwerpunktmäßig die Beziehungen zwischen den USA, Europa, Deutschland und China. In allen Modulen bieten wir Ihnen einen attraktiven Mix von Anwendungsorientierung und Theorien, wie zum Beispiel dem Realismus und Liberalismus. In unseren Modulen zu Forschungsfragen und Forschungsmethoden befassen wir uns auch mit generellen Überlegungen zum Rationalismus und Konstruktivismus – hier wird die Verbindung zu aktuellen Forschungsdebatten hergestellt und Sie werden so optimal auf Ihre Masterarbeit vorbereitet.

Das sagen unsere Studierenden und Absolventen

Unterrichtssprachen: Deutsch und Englisch

Prüfungssprache: Deutsch (auf Wunsch: Englisch)

Fremdsprachliche Anforderungen: Englisch (nachgewiesen durch das erfolgreiche Bestehen von BA-Englisch-Modulen)

Seraphina Altnickel (IPE-Studentin seit dem Sommersemester 2018)

Hautnah am Puls wichtiger weltpolitischer Entscheidungsträger dabei zu sein ist eine unverwechselbare Erfahrung, die ich nur jedem empfehlen kann. Durch diesen Aufenthalt habe tatsächlich einen Eindruck davon erhalten, how Washington really works!

Internationale Beziehungen Studentin Seraphina Altnickel

Franziska Grießhaber (IPE-Studentin seit dem Sommersemester 2018)

Die drei Module in Washington waren fordernd – aber genau das erwartet man auch von einem Master-Studiengang. Mir persönlich hat es sehr viel Spaß ge