INFORMATIONEN

Master of Arts (M.A.)

90 ECTS
3 Semester
395,- Euro pro Monat

Start im Winter- und Sommersemester

Ansprechpartnerin:
Maria Mischkewitz

(089) 45 35 45 7-0
info@fham.de

Master Internet- und Medienrecht studieren – als berufsbegleitendes Studium möglich!

Abschluss: Master of Laws in Wirtschaftsrecht. Ein Beruf mit Zukunft! Spezialisieren Sie sich auf Internet- & Medienrecht und profitieren Sie von unserem flexiblen Studienmodell, das Ihnen ein berufsbegleitendes Studium ermöglicht!

Achtung: Der Studiengang Wirtschaftsrecht Master of Laws (inkl. Internet- & Medienrecht) wird auf unbestimmte Zeit nicht mehr angeboten! Besuchen Sie doch bitte Studiengänge, um unsere innovativen Bachelor- und Masterprogramme aus dem Fachbereich Management zu begutachten.

Internet- und auch Medienrecht ist kein geschlossenes Rechtsgebiet, sondern berührt durch seine Vielschichtigkeit und die Unterschiedlichkeit der Medien verschiedene Rechtsbereiche und Gesetze. Dieser Schwerpunkt bietet durch seine vertiefenden Module die Möglichkeit, sofort in dieser Branche den Berufseinstieg zu realisieren und sich als Experte in diesem dynamischen Bereich auszuweisen. Sie erwerben fundierte wissenschaftliche Kenntnisse in einem Rechtsgebiet, das bislang nur am Rande Gegenstand der juristischen Ausbildung ist, aber durch den Bedarf in der Praxis ständig an Bedeutung gewinnt. Der Studiengang Internetrecht und Medienrecht kann als Schwerpunkt im Rahmen des Masterstudiums Wirtschaftsrecht gewählt werden.

Studieninhalte „Internet- und Medienrecht“

Thematisch werden im Bereich des Internetrechts das Domainrecht, sowie Fragen des E-Commerce und Verbraucherschutzes genauso behandelt, wie auch Haftungsfragen betreffend Internetrechtsverstöße und das sog. Internetstrafrecht. Entsprechend werden im Medienrecht die rechtlichen Grundlagen von Funk und Fernsehen, Presse und Verlagswesen vertieft und die damit einhergehenden Fragen zum Datenschutzrecht und Strafrecht. Darauf aufbauend werden das Urheber- und Markenrecht, sowie die Grundstrukturen des Designrechts und des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb, sowie die Verfahren zur Anspruchsdurchsetzung vermittelt.
Module im Internet- und Medienrecht:

  • Internetrecht
  • Medienrecht
  • Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht
  • Telemedien und ihre Rechtsgrundlagen
anmeldung studium
infomaterial anfordern
beratungs-termin vereinbaren

Internet- und Medienrecht: Berufsfelder, Branchen und Berufsaussichten

Wirtschaftsjuristen sind im Berufsleben vielseitig einsetzbar und am Arbeitsmarkt daher sehr begehrt. Es bieten sich diverse Beschäftigungsmöglichkeiten zum Beispiel bei Unternehmen, Verbänden, Organisationen und Behörden an. Die Spezialisierungen verleihen noch einmal ein besonderes Profil, das den Zugang zu spezifische Einsatzbereichen eröffnet.

Spezielle Berufsfelder bei „Internet- und Medienrecht“:

  • Werbeagenturen, Webdienstleister
  • Unternehmen der Informations- und Medienwirtschaft
  • Service- und Content Provider
  • Unternehmen der Softwareentwicklung

Aufgaben im Bereich Internet- und Medienrecht

Die Aufgabengebiete eines Absolventen Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt Internet- und Medienrecht bewegen sich im Bereich  der genannten Berufsfelder. Folgende Tätigkeit kommt exemplarisch für Sie im späteren Berufsleben in Frage:
Web-Manager = Nicht nur die Berichterstattung über neue Medien ist omnipräsent, sondern auch die Tätigkeit von Webdienstleistern, Content-Providern und Unternehmen der Softwareentwicklung benötigt dringend Wirtschaftsjuristen, die den rechtlichen Rahmen und Haftungsfragen beurteilen, sowie Internetverstöße vorbeugen können. Entsprechendes gilt für die Entwicklung von neuen Geschäftsmodellen im Bereich des E-Commerce.