Hier geht’s zur Wall of f(H)AMe

Franziska Hildebrand – Wirtschaftspsychologie Master

Biathletin, Sportsoldatin

„Weiter, immer weiter!“

Liebe Franziska, vielen Dank für das Interview.

In welcher Tätigkeit arbeitest Du gerade?

Leistungssportlerin in der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Peking.

Welche erworbenen Inhalte aus dem Studium konntest du für Deinen jetzigen Beruf/Tätigkeit anwenden?

Das Wissen aus meinem Studium kommt vor allem nach dem Ende meiner sportlichen Karriere zur Anwendung. Damit ich auf den nächsten Schritt in meinem Leben vorbereitet bin, habe ich das Studium begonnen und abgeschlossen.

Was war für Dich die größte Herausforderung während Deines Studiums?

Mein Zeitmanagement: Es galt für mich, jene Zeiten zu nutzen, in denen ich trainingsfrei hatte und körperlich sowie geistig noch ausreichend fit war, um mich auf die Inhalte des Studiums zu konzentrieren.

Welche Unterstützung war seitens der HAM für Deinen erfolgreichen Abschluss wichtig (und nötig)?

Zum einen war die Möglichkeit der E-Plattform gewinnbringend. Egal, an welchem Ort und in welchem Land ich mich gerade befunden habe, ich konnte jederzeit auf die Inhalte zugreifen. Zum anderen war die Möglichkeit des Teilzeitstudiums optimal. Sie hat mir mehr zeitlichen Spielraum bis zum Abschluss des Studiums ermöglicht.

Deine 3 persönlichen Tipps für Erfolg sind welche?

Genau wissen, was man möchte, und dann dranbleiben.

Dein Lieblingsort zum Krafttanken ist welcher?

Ein Ort zusammen mit meiner Familie bei Heißgetränk und Kuchen.

Dein Lebensmotto?

„Weiter, immer weiter“

Vielen Dank für die spannenden Einblicke, Franziska!

Hier geht’s zur Wall of f(H)AMe
Wirtschaftspsychologie Master