Eventmanagement studieren

INFORMATIONEN

Bachelor of Arts (B.A.)

210 ECTS
7 Semester
395,- Euro pro Monat

Start im Wintersemester

Ansprechpartnerin:
Maria Mischkewitz

(089) 45 35 45 7-0
info@fham.de

Eventmanagement studieren

Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit Branchenfokus Eventmanagement (Bachelor of Arts) besticht durch ein optimales Verhältnis aus Wissenschaft und Praxis. In Kombination mit der Möglichkeit berufsbegleitend zu studieren, werden Sie bestens auf eine Karriere als Eventmanager vorbereitet.

In 7 Semestern erlernen Sie die Techniken des Eventmanagements (u.a.  Eventinszenierung, Event-Projektmanagement, Eventmarketing, Event-Evaluation) und wenden diese mithilfe praktischer Fallstudien auf die verschiedenen Veranstaltungs-Typen (Public Events, Business Events, Exhibition Events) an. Ergänzende Kursmodule in Forschungsmethoden und Schlüsselqualifikationen führen zu dem so begehrten ganzheitlichen Wissensprofil.

Der Bachelor Eventmanagement wird als flexibles virtuelles Fernstudium mit Präsenzseminaren angeboten (Campus: München, Berlin, Unna) und eröffnet Ihnen genug Freiraum, um neben dem Beruf zu studieren oder ein duales Studium in der Eventindustrie aufzunehmen.

Lassen Sie sich jetzt kostenlos beraten und/oder fordern Sie unsere Informationsbroschüre für Eventmanagement an!

Inhaltsverzeichnis

Virtuelles Studium mit Präsenzphasen
anmeldung studium
infomaterial anfordern
beratungs-termin vereinbaren

Kurzprofil Eventmanagement

Der Studiengang auf einen Blick
Studiengang:BWL mit Branchenfokus Eventmanagement
Akademischer Grad:Bachelor of Arts
Studiendauer:7 Semester in Vollzeit
European Credit Transfer:210 ECTS-Punkte
Studienmodelle:Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend, duales Studium
Studienkonzept:Semi-virtuell (virtuelles Fernstudium mit Präsenzphasen)
Schwerpunkte / BranchenfokussierungenMessemanagement, Business Events, Institutionen und Verbände der Eventindustrie
Studienorte:Ismaning (München), Unna (Dortmund) und Berlin
Qualitätssiegel:Staatliche Anerkennung, Institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat WR, Systemakkreditierung durch FIBAA, Top-Institut bei Fernstudiumcheck 2015/2016
Weiterführender Studiengang:Sportmanagement mit Schwerpunkt „Internationale Sportevents und Großveranstaltungen“ Master of Arts
Studiengebühren:395,- Euro pro Monat

Erfahrungsberichte & Absolventenmeinungen

„Das Studium an der HAM hatte ich mit dem Hintergrund einer 10-jährigen Berufserfahrung aus dem Sport- und Eventbereich begonnen. Das semi-virtuelle Studienformat gab mir zum einen die Möglichkeit, beruflich weiterzumachen, zum anderen mit erfahrenen Dozenten aus der Praxis wissenschaftliche Erkenntnisse zu sammeln und konzeptionell darzustellen.“
Julie G. Kassap, Marketing Manager bei EnderSpor A.S. / Molten Türkei
„Die Mischung aus Fern- und Präsenzstudium hat es mir ermöglicht weitere praktische Einblicke in die Sport- und Eventbranche zu erhalten und mich zeitgleich zielgerichtet weiterzubilden. Die persönliche Betreuung der Studierenden, die vielschichtigen, praxisnahen Inhalte, insbesondere aus dem Eventbereich haben mich in meiner Entscheidung bestärkt.“
Anton Behrens, Doktorand bei der Deutschen Sporthochschule Köln
„Ich empfand das Konzept der HAM sehr flexibel und der persönlichen Lernstruktur anpassbar. Es macht eine Kombination von Studium und erster Berufserfahrung möglich. Besonders die angewandte Orientierung mit erfahrenen Dozenten aus der Wirtschaft und praxisnahen Fallbeispielen sind aus meiner Sicht eine sehr gute Vorbereitung für den späteren Berufseinstieg.“
Matthias Wirkner, Global Digital Marketing Manager bei adidas AG

Was ist Eventmanagement?

Du willst Events und Veranstaltungen aktiv planen und organisieren? Du willst nicht nur dabei sein, wenn ein Event stattfindet, sondern du willst es auch selbständig kreativ planen? Das Studienprogramm Eventmanagement ist dann genau das Richtige für dich.  Als Eventmanager entwirfst du Ablaufpläne, Konzepte für Veranstaltungen, übernimmst das Booking und die finanzielle Kalkulation. Dich erwartet ein spannendes und erlebnisreiches Arbeitsumfeld. Im Mittelpunkt des Eventmanagements steht die Planung und Vorbereitung von Konzerten, Ausstellungen, Hochzeiten, Musiktourneen, Messen und Sportveranstaltungen.

Im Studium werden die angehenden Eventmanager auf den späteren Arbeitsalltag vorbereitet. Dazu zählen das Planen von Kulturveranstaltungen und Verkaufspräsentationen, das Formulieren von Werbeslogans und das Erstellen von geeigneten Werbeformen. Dabei ist besonders die genaue Zielgruppenansprache, sowie das Veranstaltungsmanagement Grundpfeiler der späteren Eventorganisation.

Der Studiengang kann an verschiedenen Standorten studiert werden, dazu zählt München (Campus Ismaning), Dortmund (Campus Unna) und Berlin. Kombiniert werden eine betriebswirtschaftliche Ausbildung und ein spezifisch abgestimmtes Eventmanagementstudium. Besonders behandelt werden die Bereiche Business Event, Sportevents, Kulturevents und Exhibition Events (Messen).

Das BWL-Bachelorstudium mit Eventmanagement qualifiziert die Absolventen zur Übernahme anspruchs- und verantwortungsvoller Positionen in der Veranstaltungsbranche/Eventindustrie und in Eventabteilungen von Unternehmen und Institutionen. Studenten des Eventmanagements handeln besonders interaktionsorientiert und kommunikativ. Die Eventbranche wächst stetig und hat verzeichnet mittlerweile Milliardenumsätze. Wenn du mitwirken willst, einzigartige Events zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen, dann melde dich heute noch an!

Studienorte: Eventmanagement studieren in München (Ismaning), Unna oder Berlin

Sie können an einer unserer vielen Standorte in Deutschland das Studienangebot Eventmanagement studieren. Dabei studieren Sie BWL mit Branchenfokus Eventmanagement. Unsere Standorte zeichnen sich durch eine sehr gute Infrastruktur und durch ein reichhaltiges Freizeitangebot aus. Die Seminarräume entsprechen höchster Qualität. Ob nun der Standort in Bayern, Berlin oder NRW, wir garantieren unseren Studierenden sehr gute Studienbedingungen. Sie können Eventmanagement an an folgenden Standorten studieren:

Studieninhalte und Schwerpunkte im Eventmanagement Studium

Der Bachelor in BWL mit Branchenfokus Eventmanagement umfasst ein Praxissemester im Berufsfeld des Veranstaltungsmanagements und sechs theoretische Studiensemester. Insgesamt müssen 210 Credit Points nach dem ECTS-System (European Credit Transfer System) gesammelt werden. Das Studium Eventmanagement bietet ein breites Spektrum an verschiedenen Fächern und Schwerpunkten. Diese gehen über das reine Planen und Organisieren von Veranstaltungen weit hinaus. Eventmanagement verbindet zwei grundlegende Themenblöcke miteinander: Veranstaltungsplanung und Wirtschaftswissenschaften. In den Grundlagenfächer erwarten die Studierenden Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsmathematik, Marketing und Unternehmensführung. Darüberhinaus gehört die Grundausbildung in Fächern wie Veranstaltungskalkulation und Rechtslehre. Aber auch die Sprachenlehre ist ein wichtiger Bestandteil des Studiums. So ist Business English ein wesentlicher Grundpfeiler jeder Eventmanagement-Ausbildung. Aber auch das Thema Eventmarketing kommt im Studium nicht zu kurz. Für viele Unternehmen ist ein Event ein Marketing-Instrument, daher müssen angehende Eventmanager auch in der Werbung eines Produktes geschult werden. Erfahren Sie im Folgenden Näheres zum Curriculum bzw. dem Studienplan des Bachelorprogramms.

In den ersten vier Semestern erlernen die Studierenden die Grundlagen in Betriebswirtschaft, die für das spätere Berufsleben als Eventmanager essentiell sind. Dazu gehören beispielsweise Statistik, Rechnungswesen, Personalmanagement, Organisation oder Marketing.

Nachfolgend sehen Sie beispielhafte Grundlagenkurse aus dem Curriculum des Studiengangs:

  • Personal
  • Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsmathematik und Statistik
  • Business English
  • Marketing
  • Organisation
  • Internes und Externes Rechnungswesen
  • Kommunikation und Präsentation
  • Management-Entscheidungen in Theorie und Praxis
  • Teamentwicklung und Moderation
  • Unternehmenssteuerung & Controlling
  • Investition und Finanzierung
  • Forschungsmethoden und angewandte Statistik

Diverse anwendungsorientierte Module, Projekte und Wahlpflichtfächer mit Ausrichtung auf eventspezifische Themen runden das Grundlagenstudium ab:

  • Grundlagen zu Events und Eventmanagement
  • Rechtliche Besonderheiten im Eventmanagement
  • Business Events in Theorie und Praxis
  • Nationale und internationale Exhibition Events und Conventions, Tagungswirtschaft
  • Basics und Trends in der Veranstaltungstechnik
Das Schwerpunkt-Studium umfasst die folgenden vier Veranstaltungen, die noch konkreter vorgestellt werden:

Ziele im Modul „Konzeption und Inszenierung von Events“:
Mit Abschluss des Moduls kennen Sie Zielsetzungen, Zielgruppen und Arten/Formen von Events. Sie kennen die Bausteine eines Eventkonzepts und können ein Konzept zielgruppenspezifisch erstellen. Sie werden dazu befähigt, Veranstaltungen zu inszenieren, zu planen und durchzuführen. Dabei berücksichtigen sie psychologische und marketingtechnische Aspekte und sind in der Lage, die Dramaturgie eines Events zu entwickeln. Sie lernen die einzelnen Elemente der Veranstaltungstechnik im Sinne der Gesamtplanung einzusetzen.

  • Begriffsbestimmungen Event, Veranstaltung
  • Zielsetzungen und Zielgruppen von Events
  • Arten von Events, Gemeinsamkeiten und Unterschiede, Kultur-Events, Sport-Events und Image fördernde Veranstaltungen von Unternehmen
  • Schnittmengen mit dem Tourismus- und Destinationsmanagement
  • Events als Kommunikationsinstrument
  • Psychologische Wirkfaktoren von Events
  • Planung, Vorbereitung, Umsetzung und Nachbereitung
  • Media-/Kommunikationsplanung – Marketing, Schnittmengen zum Medienmanagement
  • Kostenplanung
  • Zeitplanung
  • Fallbeispiele

Ziele im Modul „Eventorganisation und Projektmanagement bei Events“:
Sie kennen die Grundlagen der Organisation und des Projektmanagements bei Events. Die Komplexität von Problemstellungen des Projektmanagements bei Veranstaltungen wird in der Praxis vorgestellt und behandelt. Sie können mit fundierten Methoden Lösungen erarbeiten und Projektmanagement-Tools anwenden. Die Vertiefung der erworbenen Kenntnisse erfolgt im Rahmen einer Übung zum Projektmanagement in der Praxis. Zudem besitzen die Studierenden umfangreiches Wissen im Bereich der technischen Eventorganisation und deren praktische Anwendungsmöglichkeiten in der Event-Industrie aus Sicht des Event-Organisators. Hierbei wird ein weiter Bogen von der Sportindustrie über die Messeindustrie bis hin zu Special Events gespannt. Die Studierenden besitzen Wissen sowohl im Bereich der Veranstaltungstechnik als auch in der Eventlogistik.

  • Aufbauorganisation und Checklisten
  • Sicherheitskonzepte bei Events
  • Risikomanagement bei Events
  • Grundriss- und Bühnenpläne
  • Eventlogistik
  • Ablauf-/Prozessorganisation
  • Licht- und Tontechnik
  • Technical Rider
  • Bedeutung des Projektmanagements bei der Eventplanung
  • Lebenszyklus eines Projektes/ Events

Ziele im Modul „Eventmarketing und Finanzierung von Events“:
Die Studierenden können konkrete Zielsetzungen und Zielgruppen beschreiben und das Eventmarketing auf die Zielgruppen abstimmen. Sie können das Eventmarketing ferner mit anderen Kommunikationsinstrumenten abstimmen und in den Kommunikationsmix einordnen. Die Studierenden kennen die Ausprägungen, die Besonderheiten und die Bedeutung des Eventsponsorings. Sie sind befähigt, potenzielle Sponsoren für eigene Projekte/Events anzusprechen, sich mit ihnen abzustimmen und Sponsorships abzuschließen. Sie können Sponsoringkonzepte und Fundraisingkonzepte für Sponsoren/Unternehmen entwickeln und Sponsoringengagements bewerten.

  • Zielsetzungen und Zielgruppen des Eventmarketings
  • Entwicklung des Eventmarketings und des Event-Marktes
  • Erfolgsfaktoren des Eventmarketings von der Verkaufspräsentation bis zur Zielgruppenansprache
  • Ausprägungen des Eventsponsorings
  • Erlebnisorientierung im Event-Marketing
  • Bedeutung des Eventsponsorings für den Sponsor und den Gesponserten
  • Eventsponsoring anhand eines Sponsoringkonzepts
  • Sponsoring aus Sicht des Unternehmens
  • Erfolgsfaktoren und Erfolgskontrolle im Sponsoring
  • Bewertung von Sponsoringengagements

Ziele im Modul „Eventevaluation“:
Mit Abschluss des Moduls wissen Sie, wie Eventergebnisse präzise bewertet werden können. Sie kennen die Problematik der Eventevaluation und sind in die Methoden von Controlling und Evaluation eingeführt. Den Studierenden ist die Einzigartigkeit von Events bekannt und sie wissen, warum diese nicht wie andere Produkte evaluiert werden können.

  • Grundbegriffe und Grundlagen der Eventevaluation
  • Evaluation auf Mikroebene und auf Makroebene
  • Planung, Vorbereitung und Durchführung der Evaluation
  • Auswertung der Evaluation einschließlich Diskussion
  • Evaluation unterschiedlicher Eventarten/-formen
  • Evaluation und Controlling

Eine Bachelorarbeit zu einem eventspezifischen Thema steht am Ende Ihres Studiums. Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts ab.

anmeldung studium
infomaterial anfordern
beratungs-termin vereinbaren

Top-Dozenten aus der Branche

„Mir bereitet es sehr viel Spaß mit jungen Leuten zu arbeiten und mein Wissen weiter zu geben. Die FHAM steht für modernes Lehren und hoher Qualität.“

Oliver Angermüller FC IngolstadtOliver Angermüller, Leiter Technik, Facility Management und Event Audi Sportpark beim FC 04 Ingolstadt
„Das Vermitteln wesentlicher Inhalte, die Gegenüberstellungen von Praxisbeispielen, das Weiterentwickeln von Ideen sind immer wieder spannend. Die FHAM ist zukunftsorientiert und bietet eine moderne Lehr – und Lerndidaktik. Das Eventmanagement hat durch Arbeiten 4.0 einen besonderen Stellenwert für die Wirtschaft.“
Lutz Werner Vespermann, Gründer und Gestalter von meeting-point Berlin
„Die Eventindustrie braucht Studiengänge mit Nähe zum Produkt. Hier sind wir mit unserem semi-virtuellen Format und den Praxisbezügen unserer Dozenten der optimale Partner für die Ausbildung kompetenter Absolventen.“
Prof. Dr. Thomas Apitzsch, Branchenfokusleiter Eventmanagement

Flexibel studieren: Eventmanagement als berufsbegleitendes Studium

Das flexible Studienmodell der Hochschule für angewandtes Management ermöglicht Ihnen ein berufsbegleitendes Studium inklusive des Sammelns von fachbezogener Berufserfahrung während des Studiums. Als Kombination aus virtuellem Fernstudium und klassischem Präsenzstudium, studieren Sie bequem von zu Hause aus über eine Online-Lernplattform und besuchen für 15 Tage pro Semester Ihren bevorzugten Hochschulcampus.

Das Fernstudium funktioniert nach den Prinzipien des E-Learnings, wobei multimediale Studienmaterialen als Studienunterlagen zum Einsatz kommen. Während der Präsenzphasen nehmen Sie an Vorlesungen, Seminaren und Prüfungen teil. Unterrichtet werden Sie von Dozenten und Professoren, die als ausgewiesene Branchenexperten gelten und direkt aus der Praxis stammen. Je nach Bedarf können Sie sich für ein Teilzeitstudium, berufsbegleitendes Studium oder duales Studium entscheiden.

Online Studium mit Präsenzseminaren

Eventmanagement: Berufsfelder und Berufsaussichten

Das BWL-Bachelorstudium mit Branchenfokus Eventmanagement qualifiziert die Absolventen zur Übernahme anspruchs- und verantwortungsvoller Positionen im Event- und Sportbereich. Als Eventmanager sind diese individuell einsetzbar. Ob im Stadtmarketing, in der öffentlichen Verwaltung, bei einem Kulturamt, in der Gastronomie oder in einer Eventagentur – Eventmanager findet man in vielen Branchen und Berufsfelder. Praxiserfahrung ist einer der wichtigsten Grundpfeiler eines jeden Eventmanagers. Das Berufsfeld ist sehr spannend und vielfältig, zudem steigt die Nachfrage nach Eventplaner. Mit der nötigen Praxiserfahrung haben Studierende des Fachs Eventmanagement ausgezeichnte Berufsperspektiven und können sich für verschiedene Bereiche entscheiden, in denen sie später tätig sein wollen.

Beliebte Branchen und Berufsfelder für Eventmanager sind:

  • Eventagenturen und Institute
  • Messe- und Kongressdienstleister
  • Eventabteilungen von Unternehmen
  • Kultur- und Konzertinszenierung
  • Veranstalter von Sportevents
  • Werbeagenturen
  • Modebranche
  • Finanzsektor
  • Hochschulen
  • Public Relations
  • Veranstaltungen im Stadt- und Regionalmarketing
  • Reiseveranstalter
  • Kommunikationsagenturen
  • Künstleragenturen
  • Hochzeitsplanung
  • Theaterveranstalter

Welche Aufgaben übernehmen Eventmanager?

Die typischen Aufgaben unserer Absolventen sind Konzeption, Planung, Analyse, Kalkulation, Betreuung, Umsetzung, und Inszenierung von Veranstaltungen. Diese Tätigkeiten erwarten Eventmanager nach dem Studium:

  • Konzeption: Panung eines Events vom Briefing und der Dachidee, Recherchen, Machbarkeitsanalysen und Szenarien der Durchführung bis zur vollständigen Konzeption.
  • Planung: Suche nach einem geeigneter Location. Erarbeitung eines soliden Veranstaltungskonzepts und der Veranstaltungsform. Zeitplanung mit Hilfe einer Zeittabelle. Aufstellen eines Ablaufplans. Personalplanung für das jeweilige Event.
  • Analyse: Auswahl und passender Werbemittel per Zielgruppenanalyse.
  • Kalkulation: Budgetkalkulation der jeweils anfallenden Kosten. Kostenreduzierung durch genaue Kalkulation. Sponsorensuche für Großveranstaltungen.
  • Betreuung: Planung der Hotelbuchungen und das Catering für die Gäste der Veranstaltung.
  • Umsetzung: Steuerung des Projekts, Phasenpläne, Aktivitätslisten, Organigrammen
  • Durchführung: Inszenierung des Events mit Hilfe von Inszenierungsstufen

Was verdienen Eventmanager?

Die Einstiegsgehälter für Junior-Angestellte liegen in der Branche zwischen 2000-3000 Euro brutto. Im Bereich Profisport kann man von einem höheren Gehalt ausgehen, wie im Amateursport. Es kommt auch darauf an, wie belastbar ein Eventmanager ist und wie sich dieser durchsetzen kann. Das spätere Gehalt hängt vor allem ab von den praktischen Erfahrungen, von der Art der Weiterbildung, der jeweiligen Position und der Branche. In Industrieunternehmen können möglicherweise höhere Gehälter ausgezahlt werden, als in Agenturen. Arbeitnehmer mit hoher Berufserfahrung können später Spitzengehälter von bis zu 5000 Euro brutto verdienen.

Unsere Kooperationspartner für Eventmanagement

Die Hochschule für angewandtes Management pflegt Kooperationen mit renommierten Unternehmen aus der Eventbranche wie z.B. Jochen Schweizer, ProSiebenSat1, Arosa oder Service Factory. Als Studierender profitieren Sie dabei von dualen Studienplätzen, Praktika, Stellenausschreibungen, praxisorientiere Lerninhalte/Fallstudien und Top-Dozenten aus der Branche.

Zulassungsvoraussetzungen für Eventmanagement

Als Zulassungsvoraussetzung für Eventmanagement, ein BWL-Bachelor of Arts, muss der Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung erbracht werden, d.h. Sie müssen entweder die allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife (Fachabitur) vorlegen. Seit einiger Zeit können Studien-Interessierte auch ohne Abitur an Hochschulen studieren, sofern Sie über eine fachbereichsbezogene Ausbildung inklusive einschlägiger Berufserfahrung verfügen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte Studieren ohne Abitur. Der Bachelor-Studiengang kann ohne NC (Numerus Clausus) studiert werden und ist daher zulassungsfrei.

Wenn Sie bereits studiert haben und sich Leistungen anrechnen lassen möchten, besuchen Sie bitte Anrechnung von Studienleistungen. Alle wichtigen Antworten auf Fragen zur Bewerbung an der Hochschule für angewandtes Management finden Sie unter Studium FAQs.

Weiterführender Masterstudiengang für Eventmanagement

Im Anschluss an ein abgeschlossenes BWL-Bachelor-Studium mit Branchenfokus Eventmanagement haben Sie die Möglichkeit den Master Sportmanagement mit Schwerpunkt Internationale Sportevents und Großveranstaltungen zu belegen. Dort erhalten unsere Studierende vertiefte Kenntnisse in der Planung und Durchführung größerer Veranstaltungen. In unserem spezialisierten Masterstudiengang haben die Studierenden die Möglichkeit sich vertiefte Branchenkenntnisse anzueignen. Sehr gute Englischkenntnisse sind eine Grundvoraussetzung für den Besuch dieses Studiengangs. Die Studierenden lernen während des Master-Studiums Finanzierungsstrategien zu entwerfen, die Grundlagen der Rechtevermarktung, die Forschung nach neuen Trends. Überdies ist die Konzertinszenierung und die Kulturinszenierung fester Bestandteil des Lehrplans. Mit einem Master-Studium im Sportmanagement erhöhen unsere Studierenden ihre beruflichen Chancen. Nach dem Master-Studiengang können die Absolventen konsekutiv auch eine Promotion anstreben.

anmeldung studium
infomaterial anfordern
beratungs-termin vereinbaren

Anerkennung, Akkreditierung und Auszeichnungen

Das Bachelorstudium BWL mit Branchenfokus Eventmanagement ist staatlich anerkannt und dreifach akkreditiert. Die Qualität des Abschlusses und der Hochschullehre entsprechen damit dem hohen Niveau von staatlichen Hochschulen. Zusätzlich ist durch ein Pflichtpraktikum im Bereich Veranstaltungsmanagement die Nähe zur Berufspraxis gegeben. Die Hochschule für angewandtes Management wurde außerdem mit dem Award „Top-Institut 2015/2016“ durch das Bewertungsportal Fernstudiumcheck.de ausgezeichnet.