Studienplatz sichern
Infomaterial anfordern
Studienplatz sichern
Infomaterial anfordern

EMPLOYER BRANDING UND
INTERNE KOMMUNIKATION
(Master of Arts)

EMPLOYER BRANDING UND INTERNE KOMMUNIKATION
(Master of Arts)

Organisationen und Unternehmen, die sich als attraktive und wettbewerbsfähige Arbeitgeber positionieren wollen, nutzen ein professionelles und ganzheitliches Employer Branding – den Aufbau und die Pflege einer starken, unverwechselbaren Arbeitgebermarke. Dies wird in Zeiten des demografischen Wandels, des daraus resultierenden Fachkräftemangels und des durch die Pandemie weit verbreiteten hybriden Arbeitens immer wichtiger. Eine funktionierende interne Kommunikation, die alle Beschäftigten wertschätzend einbezieht und dafür sorgt, dass alle benötigten Informationen am richtigen Ort sind, ist hierbei ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Der Branchenfokus „Employer Branding und Interne Kommunikation“ ist ein Schwerpunkt des Master-Studiengangs Wirtschaftspsychologie. Den Studierenden wird neben fundierten wirtschaftspsychologischen Grundkenntnissen spezifisches Know-how in den Bereichen Human Resources, Organisationskommunikation, Employer Brand Management und Candidate Journey vermittelt.

Der Studiengang eignet sich besonders für Teilnehmende, die dual-kooperativ oder berufsbegleitend studieren wollen.

IHRE VORTEILE

  • Flexibilität – Studieren Sie bequem neben dem Beruf, mit unserem innovativen semi-virtuellen Studienkonzept!
  • Fachexpertise – Lernen Sie von echten Expert*innen aus der Branche und wenden Sie das Wissen direkt in der Praxis an!
  • Effizienz – Sparen Sie Zeit mit unserem hervorragend eingegrenztem Lernmaterial!
  • Netzwerk – Nutzen Sie unsere Beziehungen zu Top-Unternehmen der Unternehmenswelt, um bei Ihrem Traumarbeitgeber unterzukommen!
  • Praxisnähe – Profitieren Sie von der Vielzahl an Real Life-Fallstudien und verbessern Sie Ihre Handlungskompetenz!

DIE DNA DES STUDIENGANGS

Kurzprofil

Akademischer Grad
Master of Arts in Wirtschaftspsychologie

Studiendauer
3 Semester
mit 90 Credit Points

Studienkonzept
Semi-virtuell (Fernstudium + 10 Präsenzseminare je Semester)

Studienmodelle
Vollzeit, berufsbegleitend, dual-kooperativ, teilzeit

Präsenzseminare
München/Ismaning

Qualität
Staatlich anerkannt, akkreditiert, mehrfacher Top-Fernstudienanbieter

WARUM EMPLOYER BRANDING & INTERNE KOMMUNIKATION IM MASTER STUDIEREN?

 

Ihr Master Wirtschaftspsychologie mit Branchenfokus Employer Branding & Interne Kommunikation bringt zwei Perspektiven zusammen, die es zur Gestaltung der Zukunft in erfolgreichen Unternehmen von heute und morgen braucht: Wirtschaft und Psychologie. Gleichzeitig haben Sie Ziele im Business und das menschliche Erleben und Verhalten im Blick. Sie verknüpfen beide Perspektiven, um wirksames Handeln in einer immer dynamischeren und komplexeren Welt zu ermöglichen und zu gestalten.

Dazu studieren und arbeiten Sie interdisziplinär auf aktuellem wissenschaftlichem Forschungsstand an der Nahtstelle zwischen den Wirtschaftswissenschaften und der Psychologie. Der Beitrag der Wirtschaftspsychologie ist in zentralen unternehmerischen Handlungsbereich nicht mehr wegzudenken. Die Organisationspsychologie, Marktpsychologie, Arbeitspsychologie und die Psychologie der Führung leistet hier wichtige Beiträge.

Aufbauend auf Ihrem Bachelor-Studium, vertieft der Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie Ihr Wissen in den Schwerpunkten Digital Transformation Management, Leadership & Change Management, Marketingpsychologie, Business Coaching & Beratung sowie Employer Branding & Interne Kommunikation.

IHRE STUDIENZIELE IM
MASTER EMPLOYER BRANDING & INTERNE KOMMUNIKATION

Wenn Sie den Branchenfokus „Employer Branding und Interne Kommunikation“ erfolgreich abgeschlossen haben, sind Sie in der Lage eine individuell angepasste Employer Branding-Strategie für ein Unternehmen oder eine Institution aufsetzen und die definierte Arbeitgebermarke intern und extern professionell positionieren. Sie positionieren Ihr Unternehmen im Markt als idealen Arbeitgeber!

Sie verfügen über umfassende psychologische Kompetenzen, mit denen Sie passende Instrumente der internen Kommunikation von Organisationen in Zeiten des ‚New Business Normal‘ und der hybriden Arbeitsweise zwischen Büro, Homeoffice, Co-Working-Space und mobilem Arbeiten implementieren sowie nachhaltig als Instrument der Führung ausrichten.

Anwendungsorientiert und gleichzeitig auf solider wissenschaftlicher Grundlage lernen Sie Chancen und Risiken des Employer Branding im Kontext unterschiedlicher Branchen kennen. Zusammen mit spannenden Partnern*innen erarbeiten Sie bereits im Studium vollständige Konzepte, die Sie in Ihren beruflichen Alltag direkt übertragen können.

Mit dem Studium Wirtschaftspsychologie mit Branchenfokus „Employer Branding und Interne Kommunikation“ bekommen Sie das Handwerkszeug für eine erfolgreiche Karriere in der Personal bzw. HR-Abteilung von Konzernen, KMU, Start-ups und Institutionen, in Agenturen oder Unternehmensberatungen, aber auch im Öffentlichen Dienst oder in der selbstständigen Beratung – Employer Branding und Interne Kommunikation haben auch zukünftig eine hohe Relevanz für alle Organisationen, die sich im War for Talents als attraktiver Arbeitgeber positionieren wollen.

Agile Methoden und Innovation (6CP)
Forschungsmethoden 1: Qualitative Methoden (6CP)
Forschungsmethoden 2: Quantitative Methoden (6CP)
Persönlichkeitspsychologie (6CP)
Anwendungsorientiertes Modul: Instrumente und Fallstudien des strategischen Managements (6CP)
HR Management & Talentmanagement (6CP)
Strategische Positionierung im War for Talents (6CP)
Konzeption einer attraktiven Arbeitgebermarke (6CP)
Hybrides Arbeiten & Interne Kommunikation (6CP)
Wahlpflichtmodul (6CP)
Interkulturelles Management (6CP)
Masterthesis (24CP)

Besser studieren mit dem semi-virtuellen Studienkonzept der HAM

Ihr flexibles Online-Studium mit Präsenzseminaren

  • Bessere Ergebnisse in kürzerer Zeit:
    Unser semi-virtuelles Studienkonzept kombiniert die Vorteile von Fernstudium und Präsenzstudium. Zahlreiche Forschungen zeigen, dass multimedial vermitteltes Wissen schneller erfasst und besser erinnert werden kann.
  • Skills, die Arbeitgeber lieben:
    Über Fallstudien und Projektarbeiten aus dem Berufsleben unserer Unternehmenspartner erwerben Sie fortgeschrittene Handlungskompetenzen. Diese Kompetenzen sind auf dem Arbeitsmarkt besonders gefragt.
  • Flexibles, modernes E-Learning:
    In den virtuellen Lernphasen nutzen Sie unsere E-Learning-Plattform für das Selbststudium. Dort stehen Ihnen Video-Tutorials, E-Books, Online-Tests, vertonte Vorlesungsskripte, eine Online-Bibliothek und Funktionen zur digitalen Zusammenarbeit zur Verfügung.
  • Optimale Prüfungsvorbereitung:
    In zehn interaktiven Präsenzseminaren pro Semester vertiefen Sie Ihr Wissen aus dem Selbststudium in praktischen Gruppenarbeiten. Die Seminare sind
    eine wichtige Säule der semi-virtuellen Lehre. So gehen Sie bestens vorbereitet in die nächste Prüfung.
  • Kostbares Insider-Wissen:
    Über 180 Praxisexpert*innen aus der freien Wirtschaft teilen mit Ihnen ihren Wissensschatz, der auf jahrzehntelanger Erfahrung beruht – darunter CEOs, Entrepreneur*innen und Senior Manager*innen.
  • Angenehme Lernerfahrung:
    Kompakte Studiengruppen führen zu einer persönlichen Lernatmosphäre uns einem starken „Wir-Gefühl“. Eine intensive Betreuung durch unsere Expert*innen unterstützt Sie in Ihrem individuellen Lernprozess.
  • Wettbewerbsvorsprung durch berufsbegleitendes Studium:
    Aufgrund der hohen Flexibilität können Sie bei uns auch berufsbegleitend und dual-kooperativ studieren. Die gesammelte Praxiserfahrung erleichtert es Ihnen, im Job ein- und aufzusteigen.

INTERAKTIVE PRÄSENZSEMINARE STATT MÜDER FRONTALUNTERRICHT

Interaktive Lernformate führen zu besseren Prüfungsergebnissen als klassische Vorlesungen. Das zeigt eine Havard-Studie.

An der HAM nehmen Sie je Semester an 10 Präsenzseminaren teil. Diese Seminare haben Workshop-Charakter und sind eine wichtige Säule der semi-virtuellen Lehre.

In Fallstudien, Planspielen oder Zukunftswerkstätten bearbeiten Sie spannende Real-Life-Szenarien. Dabei vertiefen Sie das Wissen aus dem Selbststudium praxisnah und sorgen dafür, dass es langfristig abrufbar bleibt. Außerdem lernen Sie effektiv in Teams zu arbeiten.

Die kompakten Studiengruppen sind ein weiterer Vorteil. Sie können sich jederzeit persönlich mit Top-Experten*innen aus Wissenschaft und Praxis austauschen. So kommen Sie in kurzer Zeit an kostbares Insiderwissen, das auf jahrzehntelanger Praxiserfahrung beruht.

Die Präsenzseminare können Sie an einem der folgenden Orte besuchen:

Zum Campus München

Hochschule für angewandtes Management
Steinheilstraße 4
85737 Ismaning
Tel.: +49 89 4535457205
E-Mail: ismaning@fham.de
Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 09:00 – 18:00 Uhr

UNSERE KOOPERATIONS­­PARTNER

Die Hochschule für angewandtes Management pflegt Kooperationen mit großen Unternehmen und Top-Marken wie z.B. Adidas, MAN SE, ProSiebenSat1 Media SE oder Scout24. Als Studierender profitieren Sie dabei von Werksstudentenjobs, Masterarbeiten in Unternehmen, Exkursionen zu Partnerunternehmen, gemeinsamen Projekten & Fallstudien sowie Vorlesungen von erfahrenen Unternehmensvertretern.

TOP-DOZENT*INNEN AUS DER BRANCHE

Prof. Dr. Astrid Nelke

Expertin für Employer Branding & Interne Kommunikation Geschäftsführerin von [know:bodies] gesellschaft für integrierte kommunikation und bildungsberatung mbh

Lehrbeauftragte an verschiedenen Hochschulen und Universitäten seit 2003, Professorin seit 2014

Herausgeberin von verschiedenen Beiträgen und neun Büchern zu den Themen Employer Branding, Interne Kommunikation, Online-Kommunikation, CSR und Nachhaltigkeitskommunikation, Innovationsmanagement und -kommunikation

Prof. Dr. Jens Nachtwei

Professor an der HAM seit 2012.

Forschung zu Mensch-Technik-Interaktion seit 2006.

Gründungspartner und CEO eines universitären Tech-Startups seit 2007.

Leitung des Forschungsprojekts deepR (Digital Era Evidence-based Psychological Research).

Mehr als 150 Publikationen zu psychologischen Aspekten in der Arbeitswelt – oft mit Fokus auf Kompetenzen und Digitalisierung.

Herausgeber des Sammelbandes „Zukunft der Arbeit“ im Kontext Digitaler Transformation, speziell KI mit 180 Autor*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Prof. Dr. Axel Koch

Dekan für Wirtschaftspsychologie an der HAM.

Autor der Wirtschaftsbestseller „Die Weiterbildungslüge“ und „Change mich am Arsch“.

Erfinder der preisgekrönten Transferstärke-Methode.

Laut Organisationsentwicklung „einer der wichtigsten Vordenker zu den wesentlichen Fragen zur Zukunft von HR“.

KICKSTARTEN SIE IHRE KARRIERE BEREITS HEUTE

Ihr Duales Studium 
Employer Branding und Interne Kommunikation M.A.

Bewerben Sie sich jetzt auf die vielen offenen dualen Stellen!

  • Exklusives Netzwerk an über 500 Praxispartnern – darunter Top-Marken wie Adidas, Decathlon, Infront u.v.m.

  • Studieren Sie schon ab 0,- EURO und beziehen Sie parallel ein Gehalt.

  • Genießen Sie eine erstklassige Ausbildung dank der Verzahnung von Studieninhalten mit praktischen Erfahrungen am Arbeitsplatz.

  • Sammeln Sie frühzeitig Berufserfahrung und optimieren Sie damit Ihre Karrierechancen.

  • Studieren Sie deutschlandweit an an über 13 Standorten + dem Campus Wien in Österreich.

MEHR INFOS ZUM DUALEN STUDIUM
DUALE STELLENBÖRSE BETRETEN

EXPERT*INNEN-STIMMEN

„Bisher waren Wohnen und Arbeiten für die meisten Menschen nicht voneinander zu trennen. Das ändert sich gerade stark. In den Unternehmen findet ein Kulturwandel statt, verstärkt durch die Pandemie. Die meisten Arbeitnehmer:innen wünschen sich flexible Home Office Regelungen. Wer sich im Wettbewerb um Fachkräfte durchsetzen möchte, wird sich auf diese Bedürfnisse einstellen müssen.“

Frederik Fischer, Gründer und Geschäftsführer von Neulandia (KoDorf & Summer of Pioneers)

„Unternehmen mit einer starken B2C-Produkt-Marke haben es meist einfacher, eine nach außen gerichtete Arbeitgebermarke aufzubauen. Dies gestaltet sich für die klassischen Hidden Champions und allgemein für B2B-Zulieferer gerade im produzierenden Umfeld eher schwierig. Die Gewinnung von neuen Talenten ist daher meist hürdenreicher und umso mehr ist dann eine positive interne Arbeitgebermarke wichtig, damit die Mitarbeitenden sich wohl fühlen und stolz darauf sind, beim Unternehmen zu arbeiten.“

Corinna Haas, Product & Co-Founder (MD), inga.

„Das hybride Arbeiten gehört zu den Arbeitsmodellen der Zukunft und wird in Expertenkreisen bereits diskutiert. Hybrides Arbeiten muss nicht Home Office bedeuten, sondern kann auch remote von jedem anderen Ort mit passender Infrastruktur passieren. Grund genug, gemeinsam mit der HAM einen Blick darauf zu werfen, und diese Chancen für den ländlichen Raum zu erforschen.“

Gerrit van Doorn, Specialist in Corperate Partnerships & Innovation / Managing Director Smart Village Region Brandenburg

IHR BERUFSBILD –
EMPLOYER BRANDING & INTERNE KOMMUNIKATION

Nach einem Abschluss in Wirtschaftspsychologie mit Schwerpunkt Employer Branding können Sie vielseitige Aufgaben im Personalmanagement, Personalentwicklung, Recruiting oder Marketing übernehmen.
Beispiel für mögliche Stellenbezeichnungen sind:

  • Berater*in Employer Branding
  • Personalreferent*in Employer Branding & Recruiting
  • Recruiting & Employer Brand Manager
  • Employer Branding Officer
  • Employer Branding Specialist
  • HR Manager Employer Branding
  • Personalentwickler*in
  • Referent*in Interne Kommunikation
  • HR Generalist Talent Acquisition & Employer Branding
  • HR Specialist

Die Einstiegsgehälter sind attraktiv, variieren je nach Funktion, Branche und Unternehmensgröße. Im Durchschnitt verdient ein Berufseinsteiger ein Gehalt von ca. 29.000 EUR bis ca. 43.000 EUR Jahresgehalt beim Einstieg. Was durchschnittlich ein Lohn von etwa 2.500 euro brutto sind. Mit zunehmender Berufserfahrung und mit einem Arbeitsplatz bei einem größeren Unternehmen steigt das Gehalt erheblich. Dabei kommt es natürlich auch auf die Verantwortung, die Projekte und die speziellen Kenntnisse des Arbeitnehmers an. Durchschnittlich zahlen internationale Unternehmen mehr Gehalt. Somit kann ein erfahrener Wirtschaftspsychologe zwischen 3.500 und 5.000 Euro brutto im Monat verdienen. Wirtschaftspsychologen in einer Führungsposition mit langjähriger Berufserfahrung können sogar ein Spitzengehalt von bis zu 10.000 Euro brutto im Monat erhalten.

ZUKUNFTSSICHERER ABSCHLUSS

Der Master of Arts in Wirtschaftspsychologie mit Branchenspezialisierung Employer Branding und Interne Kommunikation ist gemäß Art. 76 des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) staatlich anerkannt und akkreditiert. Die Qualität des Abschlusses sowie die der Hochschullehre bewegen sich auf gleichem hohen Niveau wie bei staatlichen Präsenzhochschulen. Darüber hinaus wurde die Hochschule für angewandtes Management durch das führende Bewertungsportal fernstudiumcheck.de bereits mehrfach als Top-Fernstudienanbieter ausgezeichnet.

IN 3 EINFACHEN SCHRITTEN ZUR ERFOLGREICHEN BEWERBUNG

1

Sichern Sie Ihren Studienplatz in unserem Bewerbungsportal.

.

.

2

Laden Sie die angeforderten Dokumente ins Dokumentenportal hoch.

.

.

3

Versenden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per Post.

Für konsekutive Masterstudiengänge, die auf einem Bachelorstudium aufbauen, gelten folgende Zulassungsvoraussetzungen:

  • Fachgleiches grundständiges Studium (Bachelor, Diplom, Magister) mit 210 ECTS-Punkten oder ein gleichwertiger ausländischer Hochschulabschluss.
  • Eine Zulassung kann auch bei einem fachähnlichen Abschluss (mindestens 90 ECTS-Punkte in fachrelevanten Inhalten) oder weniger ECTS-Punkten (mindestens 180 ECTS-Punkte) erfolgen.
  • Hochschulabsolventen mit weniger als 210 ECTS-Punkten oder einem fachähnlichen Abschluss müssen sich durch ein Vorkursprogramm nachqualifizieren, um die Zulassungsvoraussetzungen vollumfänglich zu erfüllen.
  • Der Masterstudiengang kann ohne NC studiert werden.

Bei weiteren Fragen zu den Zulassungsvoraussetzungen wenden Sie sich bitte an unser Info-Center.

FAQ – WIR BEANTWORTEN HÄUFIGE FRAGEN

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den Studiengebühren der HAM.

Der konsekutive Master erfordert einen Bachelorabschluss über 210 ECTS. Wenn Sie einen Abschluss mit 180 ECTS haben und/oder lediglich ein fachähnliches Bachelorstudium in der Vergangenheit absolviert haben, können Sie entsprechende Vorkurse absolvieren, um zugelassen zu werden. Kontaktieren Sie dazu bitte das Info-Center.

Ja! Die Hochschule ist staatlich anerkannt durch das Bayrische Staatsministerium, institutionell akkreditiert durch den Wissenschaftsrat und systemakkreditiert durch die FIBBA. Damit stehen unsere Abschlüsse denen staatlicher Präsenzhochschulen in Nichts nach.

Ja, nach dem Masterabschluss der HAM kommen Sie auf 300 ECTS und erhalten damit in der Regel den Zugang zu meist fachgleichen Promotionsstudiengängen innerhalb der Deutschlands bzw. des Europäischen Hochschulraums.

Im Vollzeitstudium beträgt die Lernzeit 20 bis 25 Stunden pro Woche. In Teilzeit sind 10 bis 15 Stunden aufzuwenden.

Wir unterstützen Dich gerne bei der Suche, indem wir Dir Zugang zu unserem Netzwerk an Kooperationspartnern gewähren. Hier hast Du als HAM-Student*in besonders gute Chancen. Kontaktiere uns gerne unter dual-studieren@fham.de oder ruf uns direkt an unter +49 89 264868 410.

Die Gruppengrößen sind klein gehalten und belaufen sich meistens auf unter 30 Studierende. Dadurch wird eine effektive und angenehme Lernatmosphäre geschaffen.

Nur ausgewählte Module haben eine Teilnahmepflicht, viele Kurse haben keine Teilnahmepflicht. Wir empfehlen Ihnen jedoch an den Präsenzphasen teilzunehmen, denn hier bekommen Sie wertvolle Brancheninsights von Top-Expert*innen aus der Praxis.

Ja, das geht! Auf diese Weise können Sie das Studium verkürzen und bares Geld sparen. Bitte kontaktieren Sie dazu unser Info-Center. Wir prüfen dann, ob eine Anrechnung möglich ist.

Die einfachste Möglichkeit ist es, berufsbegleitend oder dual-kooperativ mit einem unserer Unternehmenspartner zu studieren. Wenn Sie neben dem Studium z.B. als Werkstudent*in oder Vollzeitangestellte*r arbeiten, können Sie die Studiengebühren ohne Probleme selbst finanzieren. Positiver Nebeneffekt: Sie können gleich Praxiserfahrung sammeln, um bei potentiellen Arbeitgebern zu punkten. Abgesehen davon existieren Finanzierungsmethoden wie BAföG oder Studienkredite.

„IHRE ZIELE SIND MEINE ZIELE. LASSEN SIE SICH VON MIR PROFESSIONELL BERATEN!“

Maria Hesch 

E-Mail: info@fham.de

Telefon: +49 89 453 5457-0

WhatsApp

Erreichbar von Mo. – Fr. 09:00 – 18:00 Uhr

DIESE STUDIENGÄNGE KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN: