Institutionelle Akkreditierung Wissenschaftsrat
Award Top-Fernstudienanbieter 2018 von fernstudiumcheck.de

Sport spielt im Medienkonsumverhalten weltweit eine sehr große und bedeutende Rolle. Sportgroßveranstaltungen wie die Olympischen Spiele, Fußball-Welt- und Europameisterschaften und die Bundesliga erfreuen sich national und weltweit medialer Präsenz und werden auf diversen Kanälen konsumiert. Aus diesem Grund findet der Journalismus im Sport heutzutage sehr multimedial und divers statt – Sportjournalist*innen müssen also Allrounder sein. Das Studienangebot der Hochschule für angewandtes Management bedient ebendiese Bedürfnisse des Sportmarktes.

Das Verständnis für die Besonderheiten und Kompetenzen verschiedener journalistischer Kanäle – vom klassischen TV und Radio über Streaming-Dienste bis hin zu Social Media-Kanälen – bedarf einer breiten und umfassenden akademischen Ausbildung sowie eines sicheren Wissens im Presse- und Redaktionsrecht.

Sie haben eine Passion für den Sport und die multimediale Welt ist Ihr Zuhause? Dann studieren und arbeiten Sie jetzt interdisziplinär auf aktuellem wissenschaftlichem Forschungsstand an der Schnittstelle zwischen Sport und Journalismus – immer verbunden mit unserem auf die Praxis ausgerichteten Studienkonzept. Werden Sie gemeinsam mit unseren Partnern wie Sport1, DAZN und vielen anderen Sportjournalist*in*!

IHRE VORTEILE

  • Flexibilität – Studieren Sie bequem neben dem Beruf mit unserem innovativen semi-virtuellen Studienkonzept!
  • Fachexpertise – Lernen Sie von echten Expert*innen der Sportbranche und wenden Sie das Wissen direkt in der Praxis an!
  • Effizienz – Sparen Sie Zeit mit unserem hervorragend eingegrenztem Lernmaterial!
  • Netzwerk – Nutzen Sie  unsere Beziehungen zu Top-Unternehmen der Sportmedienbranche, um bei Ihrem Traumarbeitgeber unterzukommen!
  • Praxisnähe – Profitieren Sie von der Vielzahl an realen Fallstudien und verbessern Sie Ihre Handlungskompetenz!

Kurzprofil des Studiums

  • Akademischer Grad

    Bachelor of Arts

  • Lernkonzept

    Blended Learning (Online-Studium + Präsenz)

  • Studienmodelle

    Vollzeit, Teilzeit, Berufsbegleitend, Kooperatives / Duales Studium

  • Studiengebühren

    395.- € pro Monat

  • Qualitätssiegel

    Staatliche Anerkennung, Institutionelle Akkreditierung, Systemakkreditierung, Top-Fernstudienanbieter 2020

  • Studiendauer

    7 Semester Vollzeit

  • European Credit Transfer

    210 ECTS-Punkte

  • Studienorte

    München/Ismaning, Berlin, Hamburg

Was ist Sportjournalismus?

Sportjournalismus ist ein eigenständiger sowie grundständiger Studiengang und befasst sich vor allem mit Funktionen der Nachrichtenagenturen, mit Medien- und Presserecht sowie insbesondere mit klassischen und modernen journalistischen Darstellungsformen (z.B. Schnitte, NIFs in Online, Digital, Print etc.). Sie lernen die Medienwelt sowie die Welt des Sportjournalismus kennen und erwerben Kompetenzen, um in dieser Branche am Arbeitsmarkt bestehen zu können. Dabei legen wir in der akademischen Ausbildung ein besonderes Augenmerk auf die Vermittlung von praktischen Fachkompetenzen in Kombination mit wissenschaftlichen Theorien und Methoden.

IHRE LERNINHALTE
IM BACHELOR SPORTJOURNALISMUS

Insgesamt besteht das Bachelorstudium Sportjournalismus* aus 7 Semestern, wobei ein Semester als Praxissemester ausgelegt ist. Dabei können Sie im Idealfall pro Semester 30 ETCS-Punkte (European Credit Transfer System) sammeln, sodass letztendlich 210 Credit Points am Ende des Bachelorstudiengangs zusammenkommen. Damit erwerben Sie die Berechtigung, im Anschluss ein Masterstudium aufzunehmen.

Grundlagen des Sportjournalismus und wissenschaftlichen Arbeitens mit Methodenlehre(6CP)
Grundlagen der Mediennutzungs- und Medienwirkungsforschung(6CP)
Journalistische Darstellungsformen(6CP)
Kommunikationswissenschaft & Mediensysteme(6CP)
Recherche und Investigativer Journalismus(6CP)
Projektmodul: Interviewgestaltung, -führung & -vorbereitung(6CP)
Medien- & Presserecht(6CP)
Content Management & Produktion im Digitaljournalismus(6CP)
Reporting und KPI´s in den Digitalen Medien(6CP)
Datenjournalismus – Daten im Journalismus: Recherche, Einschätzung, Aufbereitung, Präsentation(6CP)
Aktuelle Themen und Bereiche – Qualität im Sportjournalismus(6CP)
Radio & Podcast(6CP)
Digital-, Online- und Social Media – Journalismus(6CP)
TV-, Video-, Webvideo- und Smart-Video im Journalismus(6CP)
Nationale und internationale Sportorganisation & -strukturen(6CP)
Mediaplanung und Mediaanalyse im Sport(6CP)
Sportwissenschaftliche Grundlagen(6CP)
Forschungsmethoden und angewandte Statistik(6CP)
Anwendungsorientiertes Modul: Moderation, Studiomoderation(6CP)
Live-Kommentierung(6CP)
Bedeutung von Nachrichtenagenturen und Lokaljournalismus(6CP)
Public Relations(6CP)
Sportpolitik, -wirtschaft, -medien(6CP)
Einführung in die Sportgeschichte(6CP)
Business English für Sportjournalisten I(6CP)
Praxissemester(24CP)
Praxisreflexion(6CP)
Business English für Sportjournalisten  II(6CP)
Ethik im Sportjournalismus(6CP)
E-Sportjournalismus(6CP)
Bachelorthesis(12CP)

Flexibel neben dem Beruf
Familie & Sport studieren!

Unser innovativer Blended Learning-Ansatz kombiniert das Beste aus Fernstudium und Präsenzstudium! Sie möchten eine qualitativ hochwertige Ausbildung und gleichzeitig flexibel bleiben? Kein Problem! Wir bieten Ihnen:

  • Optimale Eingrenzung des Lernstoffs für maximale Effizienz
  • Besondere Effektstärke der Blended Learning-Technik im Hinblick auf Lernfortschritte
  • Hoher Anteil an schriftlichen Studienarbeiten für fest verankertes Wissen
  • Genug Freiraum für ein berufsbegleitendes Studium
  • Möglichkeit, das Erlernte direkt in Ihrer beruflichen Tätigkeit anzuwenden
  • Top-Expert*innen aus der Praxis als Dozent*innen

Pro Semester besuchen Sie für 10 Tage Ihren bevorzugten Campus. Dort kommen Sie in den direkten Austausch mit Ihren Kommiliton*innen und Dozent*innen. Gleichzeitig nehmen Sie an interaktiven Präsenzworkshops teil, die von Top-Dozent*innen aus der Praxis geleitet werden. Die restliche Zeit studieren Sie orts- und zeitunabhängig via E-Learning und genießen die Freiheiten des Online-Studiums. Das flexible Studienmodell der HAM ermöglicht Ihnen, bequem neben dem Beruf, Familie und Sport zu studieren!

Unsere Studiengänge können je nach persönlichem Bedürfnis in Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend oder als kooperatives /duales Studium durchgeführt werden. Im Falle eines Auslandsstudiums können Sie auf einen breiten Pool an HAM-Partneruniversitäten zurückgreifen. Lassen Sie sich hierzu kostenlos beraten!

Ausgewählte Kooperations­partner
aus der Sportmedienbranche

Die Hochschule für angewandtes Management pflegt Kooperationen mit namhaften Unternehmen aus dem Sports Business wie z.B.ProSiebenSat1, Sport1, DAZN oder 7Sports! Du profitierst dabei von dualen Studienplätzen (berufsbegleitend), Praktika, Stellenausschreibungen, praxisnahen Lerninhalten/ Fallstudien/ Exkursionen und Top-Dozent*innen aus der Branche. Unsere Kooperations- bzw. Unternehmenspartner konzipieren gerne interessante Themen für Studienarbeiten oder sogar Abschlussarbeiten.

Top Dozent*innen
aus der Sportmedienbranche

Morten Püschl, Geschäftsführer & Mitbegründer von mmc sport

Morten Püschel

Geschäftsführer und Mitbegründer von mmc sport in München

Prof. Dr. Dirk Jungels

Prof. Dr. Dirk Jungels

Professor für Marketing, Medien und Kommunikation

Robert M. Frank, Diplom-Sportwissenschaftler Univ.

Robert M. Frank

Diplom-Sportwissenschaftler Univ. (Fachgebiet Sport, Medien und Kommunikation)

Freier Sportjournalist (Verband Deutscher Sportjournalisten)

Wählen Sie Ihr
persönliches Studienmo­dell

IN VOLLZEIT
STUDIEREN

In 7 Semestern mit zehn bis 15 Seminartagen pro Semester und E-Learning Plattform zum Bachelor!

Du kannst das Vollzeitstudium flexibel mit einer Berufstätigkeit kombinieren. Das Vollzeitstudium ist das beliebteste Format an der HAM. Unsere Studierenden arbeiten nebenbei häufig als Werkstudent*innen oder Vollzeitangestellte in Betrieben.

IN TEILZEIT
STUDIEREN

In 13 Semestern mit vier bis neun Seminartagen pro Semester und E-Learning Plattform zum Bachelor!

Wenn Du zum Beispiel beruflich stark ausgelastet, alleinerziehend oder Leistungssportler*in bist oder gesundheitlichen Einschränkungen unterliegst,  kannst Du zum Teilzeitstudium greifen. Das Teilzeitstudium eignet sich ideal, um Studium, Beruf, Familie, Sport und Hobbys unter einen Hut zu bekommen!

KOOPERATIVES /
DUALES STUDIUM

Mit einem Unternehmen als Partner in Vollzeit zum Bachelor!

Die Partnerfirmen übernehmen in der Regel Deine Studiengebühren und fördern gezielt den Theorie-Praxis-Transfer. In unserer Stellenbörse Duales Studium findest Du aktuelle Ausschreibungen unserer Kooperationspartner. Hier hast Du als HAM-Studierende*r besonders gute Chancen!

Staatlich anerkannt,
akkreditiert & ausgezeichnet

Der Bachelor-Studiengang Sportjournalismus ist staatlich anerkannt gemäß Art. 76 BayHSchG und akkreditiert. Die Qualität des Abschlusses und der Hochschullehre entsprechen damit höchsten Ansprüchen und sind auf dem gleichen Niveau wie bei staatlichen Präsenzhochschulen anzusiedeln.

Bayrisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
5 Jahre akkreditiert durch den Wissenschaftsrat
Systemakkreditiert durch die FIBAA

Die Hochschule für angewandtes Management wurde bereits mehrfach zum Top-Fernstudienanbieter durch das renommierte Bewertungsportal fernstudiumcheck.de gewählt.

Fernstudiumcheck.de Award 2015
Fernstudiumcheck.de Award 2016
Fernstudiumcheck.de Award 2018
Fernstudiumcheck.de Award 2019
Fernstudiumcheck.de Award 2020
Fernstudiumcheck.de Award 2020

Das sagen Expert*innen
aus der Branche

Morten Püschl, Geschäftsführer & Mitbegründer von mmc sport

„Für angehende Sportjournalisten ist es unabdingbar, eine praxisnahe Ausbildung zu erhalten und das ist beim neuen HAM-Studiengang auf jeden Fall gegeben. Gerade in den Bereichen Audiokommentar und Podcast wird großen Wert auf Praxisnähe gelegt. Und dies wird den Studierenden nicht nur Spaß machen, sondern ihnen auch auf dem Weg ins Betriebsleben konkret helfen.“

Morten Püschel, Geschäftsführer und Mitbegründer von mmc sport in München
Martin Volkmar, Chefredakteur spox.com, Perform Media Deutschland GmbH

„Ich freue mich auf den neuen Studiengang und begrüße diese Entscheidung sehr, weil es in Deutschland seit einiger Zeit – auch mangels Ausbildungswegen – an qualifiziertem Nachwuchs im Sportjournalismus mangelt. Deshalb ist dies ein guter Weg, durch eine durchdachte Kombination von Theorie und Praxis den ersten großen Schritt in den Beruf zu machen.“

Martin Volkmar, Chefredakteur SPOX & Goal, Head of Content & Portals DAZN Media Deutschland GmbH
Patrick Fischer, CBO bei der Onefootball GmbH

„Sportjournalismus semi-virtuell studieren zu können: Eine Entscheidung, die ich sehr positiv aufgenommen habe. Der Umbruch in den modernen und komplexen Anforderungen an Sportjournalisten ist offensichtlich, da ist es nur naheliegend und konsequent, für adäquat ausgebildeten Nachwuchs zu sorgen.“

Patrick Fischer, CBO (Chief Business Officer) Onefootball GmbH

Ihr Berufsbild
Sportjournalist*in

Als angehende*r Sportjournalist*in sind Sie aufgrund Ihrer breiten und detaillierten Branchenkenntnisse auf den Gebieten des Journalismus, des Sportjournalismus sowie des Sports eine gefragte Fachkraft für Unternehmen in der Medienwelt des Sports (TV, Streamingdienste, Verlagshäuser etc.) und in Sportorganisationen jeglicher Art, die einen Bedarf an journalistischer Beratung haben. Nach dem Sportjournalismus-Studium erwartet Sie ein großes Spektrum an spannenden und vielfältigen Aufgaben in der Medienwelt des Sports sowie in der Sportökonomie.

Als Sportjournalist*in können Sie während und nach dem Studium bei diesen Unternehmen arbeiten:

  • TV-Sender
  • Sportportale
  • Sportressorts bei regionalen oder überregionalen Zeitungen
  • Sport-Streamingdienste
  • Sportorganisationen (z.B. als journalisitische*r Berater*in)
  • sowie bei vielen weiteren Medienunternehmen

Der Bachelorabschluss in Sportjournalismus eröffnet unterschiedliche Tätigkeitsbereiche:

  • Reporter*in, Redakteur*in oder Journalist*in in der Sportabteilung eines TV-Senders
  • Journalist*in im Sport-Ressort einer Tageszeitung
  • Onlineredakteur*in für ein Sportportal
  • Sportberichterstatter*in in einer regionalen oder überregionalen Tageszeitung
  • Journalist*in für einen Sport-Streamingdienst
  • Moderator*in eines Sport-Formats im Fernsehen
  • Pressesprecher*in für Sportorganisationen
  • Reporter*in, Redakteur*in oder Journalist*in für neue Sportarten wie z.B. eSports
  • Journalistische*r Berater*in für Sportorganisationen

Als Bachelorabsolvent*in in Sportjournalismus können Sie im Anschluss den Master of Arts in Sportmanagement nach Absolvierung von Vorkursen an der HAM belegen. Der konsekutive Master dient der fachlichen Vertiefung zur Qualifizierung für leitende Managementpositionen im Sportbusiness und in der Sportökonomie.

Im Master Sportmanagement erlernen Sie neben fortgeschrittenen Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens und des strategischen Sportmanagements insbesondere das Thema Leadership in Sportorganisationen kennen. Anschließend können Sie aus folgenden sportmanagement-spezifischen Schwerpunkten wählen: Internationale Sportevents & Großveranstaltungen, Vermarktung & Sponsoring und Digitalisierung im Sport.

  • In der Spezialisierung „Internationale Sportevents & Großveranstaltungen“ werden Ihnen die Techniken des Eventmanagements im Rahmen von umfangreichen Sportveranstaltungen näher gebracht (z.B. Sicherheitsmanagement, Veranstaltungstechnik, Eventinszenierung, Eventcontrolling, Personentransport, Hospitality- und Destinationmanagement, Finanzmanagement).
  • Der Schwerpunkt „Vermarktung & Sponsoring“ hat die marktorientierte Unternehmensführung und das strategischen Marketing innerhalb von Sportorganisationen zum Gegenstand. Absolvent*innen verfügen über tiefe Kenntnisse im Athletenmanagement, im Sponsoring, im Vereins- und Verbandsmanagement, im Sportanlagenmanagement, im Brandmanagement oder dem Sportmarketing.
  • Ein aktueller Megatrend besteht in der Digitalisierung. Durch die digitale Transformation lässt sich die Leistungsfähigkeit einer Sportorganisation drastisch erhöhen. In diesem Kontext spielen beispielsweise elektronische Kundendaten und Daten konkurrierender Sportorganisationen, die digitale Abwicklung von Ticketing-Prozessen, Online- und Mobile-Marketing, Merchandising via E-Commerce oder Influencer Marketing mithilfe von Social Media eine wichtige Rolle. „Digitalisierung im Sport“ lernen Sie in der gleichnamigen Spezialisierung.

Wo kann ich Sportjournalismus studieren?

Wir kommen zu Ihnen! Die Hochschule für angewandtes Management baut ihr Standortnetzwerk konsequent aus und verfügt mittlerweile über Studienzentren in Deutschland und Österreich. Damit untermauern wir unsere Wachstumsambitionen und unser Selbstverständnis als Top-Adresse für angehende Manager*innen. Der Bachelor Sportjournalismus wird an folgenden Standorten angeboten:

Unser Hauptstandort liegt in München/Ismaning. Am Campus München Ismaning erwarten Dich moderne Seminarräume mit erstklassiger Lerntechnologie, eine leckere Kantine sowie die unmittelbare Nähe zum Wirtschaftsmotor München.

Mit direktem Blick auf den Fernsehturm liegt der Campus Berlin in exponierte Lage im Herzen von Berlin. Hier findest Du helle Seminarräume, eine gemütliche Studentenlounge, kostenlose Parkmöglichkeiten und Grünflächen zur Erholung!

Ein unvergessliches Panorama bietet Dir der Campus Hamburg, der sich in direkter Nähe zur Sankt Michaelis Kirche und unweit des Hamburger Hafens befindet.

Sie möchten mehr
Informationen zu Ihrem Studium?

Dann fordern Sie hier einfach die Studienbroschüre an, lassen Sie sich von unserem Studiencoach unverbindlich Ihren Studienplan erstellen oder nehmen Sie an einem Probestudium teil.

INFOMATERIAL

Jetzt anfordern!

INFOMATERIAL

Jetzt anfordern!

IHR*E STUDIENBERATER*IN

ist Ihr*e treue*r Begleiter*in und erstellt Ihren individuellen Studienplan!

PROBESTUDIUM

So können Sie ohne Abitur studieren!

PROBESTUDIUM

Bewerber mit beruflicher Qualifikation werden nach
einem erfolgreichen Probestudium immatrikuliert.
Erfahren Sie mehr:
Telefon: +49 89 4535 457 0
E-Mail:info@fham.de

FAQ –
Antworten auf Deine Fragen zum Studium

Als Zulassungsvoraussetzung für Sportjournalismus Bachelor of Arts müssen Sie entweder die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife (Fachabitur) vorweisen können. Doch auch ein Studium ohne Abitur ist möglich. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter Studieren ohne Abitur. Wenn Sie bereits studiert haben, können Sie sich möglicherweise erbrachte Leistungen anrechnen lassen und die Studienzeit verkürzen. An der privaten Hochschule für angewandtes Management können Sie den Bachelor Sportjournalismus ohne NC studieren.

Lassen Sie sich zum Thema Bewerbung gerne von unserem Info-Center beraten!

Ja! Die Hochschule ist staatlich anerkannt durch das Bayerische Staatsministerium, institutionell akkreditiert durch den Wissenschaftsrat und systemakkreditiert durch die FIBBA. Damit stehen unsere Abschlüsse denen staatlicher Präsenzhochschulen in Nichts nach!

Neben den Studiengebühren von 395,- € pro Monat erheben wir einmalig eine Einschreibegebühr von 295,- € sowie einmalig eine Prüfungsgebühr von 395,- € bei der Anmeldung Ihrer Abschlussarbeit.

Die einfachste Möglichkeit ist es, berufsbegleitend zu studieren. Wenn Sie neben dem Studium z.B. als Werkstudent*in oder Vollzeitangestellte*r arbeiten, können Sie die Studiengebühren ohne Probleme selbst finanzieren. Positiver Nebeneffekt: Sie können gleich Praxiserfahrung sammeln, um bei potentiellen Arbeitgebern zu punkten! Abgesehen vom berufsbegleitenden Studium gibt es noch Finanzierungsmethoden wie BAföG oder Studienkredite.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche, indem wir Ihnen Zugang zu unserem Netzwerk an Kooperationspartnern gewähren. Hier haben Sie als HAM-Studierende*r besonders gute Chancen!

Nur ausgewählte Module haben eine Teilnahmepflicht, viele Kurse haben keine Teilnahmepflicht. Wir empfehlen Ihnen jedoch an den Präsenzphasen teilzunehmen, denn hier bekommen Sie wertvolle Brancheninsights von Top-Expert*innen aus der Praxis!

Ja, das geht! Auf diese Weise können Sie das Studium verkürzen. Bitte kontaktieren Sie dazu unser Info-Center. Wir prüfen dann, ob eine Anrechnung möglich ist.

Im Vollzeitstudium beträgt die Lernzeit 20 bis 25 Stunden pro Woche. In Teilzeit sind 10 bis 15 Stunden aufzuwenden.

Die Gruppengrößen sind klein gehalten und belaufen sich meistens auf unter 30 Studierende. Dadurch wird eine effektive und angenehme Lernatmosphäre geschaffen.

Ja, Sie können jederzeit ein kostenfreies Urlaubssemester beantragen. Es fällt lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 75 Euro an.

*vorbehaltlich der Genehmigung durch das zuständige Ministerium