Wirtschaftsinformatik studieren

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Ideale Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie
  • Kombination der Vorteile aus Fernstudium und Präsenzstudium
  • Hoher Praxisbezug durch Fallstudien
  • Effizientes E-Learning mit umfassenden Lerninhalten
  • Staatlich anerkannt, akkreditiert und ausgezeichnet
  • Namhafte Unternehmen als Kooperationspartner

Bachelor Wirtschaftsinformatik studieren – als berufsbegleitendes Studium möglich!

Abschluss: Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik. Entscheiden Sie sich für das berufsbegleitende Studienmodell der HAM, das die Vorteile eines Online-Fernstudiums und eines Präsenzstudiums kombiniert. Mit unserem anwendungsorientierten Bachelorstudium haben Sie glänzende Berufsaussichten!

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Ideale Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie
  • Kombination der Vorteile aus Fernstudium und Präsenzstudium
  • Hoher Praxisbezug durch Fallstudien
  • Effizientes E-Learning mit umfassenden Lerninhalten
  • Staatlich anerkannt, akkreditiert und ausgezeichnet
  • Namhafte Unternehmen als Kooperationspartner

Studieren Sie Wirtschaftsinformatik Bachelor of Science an der HAM und profitieren Sie von den großen Freiheiten unseres Lernkonzeptes. Das semi-virtuelle Studienkonzept ermöglicht Ihnen ein Studium in Vollzeit oder in Teilzeit, welches auch als duales Studium oder berufsbegleitend absolviert werden kann.

Im 7 Semester andauernden Studium erwerben Sie 210 ECTS Punkte. Die Professoren und Dozenten der Hochschule für angewandtes Management (HAM) kommen ausnahmslos aus der Praxis und können Ihnen dementsprechend wertvolle Expertentipps geben.

Wir konnten namhafte Kooperationspartner wie z.B. ProSiebenSat1 gewinnen, um Sie in Real-Life-Fallstudien und Projektarbeiten auf die berufliche Praxis vorzubereiten. Diese Partner bieten Ihnen auch attraktive Arbeitsplätze für ein berufsbegleitendes Studium an.

Wirtschaftsinformatiker gehören zu den begehrtesten Fachkräften am Arbeitsplatz – melden Sie sich an und seien Sie dabei!

Inhaltsverzeichnis

anmeldung studium
infomaterial anfordern
beratungs-termin vereinbaren

Kurzprofil „Wirtschaftsinformatik Bachelor of Science“

Der Studiengang auf einen Blick
Studiengang:Wirtschaftsinformatik
Akademischer Grad:Bachelor of Science
Studiendauer:7 Semester in Vollzeit
European Credit Transfer:210 ECTS-Punkte
Studienmodelle:Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend, kooperatives Studium
Studienkonzept:Semi-virtuell (virtuelles Fernstudium mit Präsenzphasen)
Schwerpunkte / BranchenfokussierungenDigitalisierung, Big Data
StudienorteMünchen (Ismaning), Unna
Qualitätssiegel:Staatliche Anerkennung, Institutionelle Akkreditierung, Systemakkreditierung, Top-Fernstudienanbieter 2018 bei Fernstudiumcheck
Weiterführender Studiengang:Wirtschaftsinformatik (Master of Sience)
Studiengebühren:395,- Euro pro Monat

Erfahrungsberichte und Absolventenmeinungen

„Das Studium an der HAM hatte für mich zwei entscheidende Vorteile: Zum einen die Möglichkeit parallel beruflich voll durchzustarten, zum anderen die Dozenten aus der Praxis. Mit Berufserfahrung und einem soliden Netzwerk gelingt der Start in die Karriere deutlich einfacher & zielstrebiger.“
Maximilian Klopsch, Erfahrunsgbericht StudiumMaximilian Klopsch, Vice President Business Development bei ProSiebenSat.1 TV Deutschland // TV Relations & Business Development
„Das flexible Studienformat an der HAM bietet mir die Möglichkeit, neben den Belastungen des Leistungssports auch an meine berufliche Zukunft zu denken und ein Studium zu absolvieren. Die Kombination aus Studium und sportlicher Laufbahn treibt die persönliche Entwicklung voran.“
Andreas Wellinger, Erfahrungsbericht StudiumAndreas Wellinger, Skisprung-Weltmeister
„Durch das Studium wurde ich optimal auf das Berufsleben vorbereitet. Die erlernte Theorie haben wir sofort während den Lehrveranstaltungen praktisch angewandt. Ich konnte schon während des Studiums Praxiserfahrung sammeln.“
Sandra Finkenzeller, Erfahrungsbericht StudiumSandra Finkenzeller, Product Marketing Manager advanced bei ATOSS Software AG

Was ist Wirtschaftsinformatik?

Informations- und Kommunikationssysteme sind heute nicht mehr nur in Unternehmen und in der Verwaltung im Einsatz, sondern durchdringen mehr und mehr unser tägliches Leben: Wir können mit einer App auf dem Smartphone die Standheizung unseres Autos einschalten, unseren Strom-Zählerstand über das Internet melden oder eine Banküberweisung an einem Terminal tätigen.

Während früher Informationssysteme ausschließlich von Experten bedient wurden, rückt die Schnittstelle zum System in alle Lebensbereiche jedes Einzelnen. Damit wächst nicht nur die Anzahl an Systemen, sondern auch die Notwendigkeit, diese Schnittstellen verständlich und gut bedienbar zu designen, sowie während des Betriebes die aufkommenden Fragen und Probleme mit dem System zu bearbeiten.

Wirtschaftsinformatiker arbeiten damit im Dreieck zwischen System, Business und Mensch und stellen das vermittelnde Bindeglied dar. Wirtschaftsinformatiker analysieren die Bedarfe der Nutzer, definieren und spezifizieren die Anforderungen an das System, rechnen die Wirtschaftlichkeit, verstehen die zugrunde liegenden Geschäftsprozesse, managen Entwicklungsprojekte und organisieren Einführung und Betrieb der Systeme.

In immer weiter vernetzten Systemlandschaften wächst die Komplexität der Fragestellungen, und es bedarf der Strukturierung und systematischer Bearbeitung der Probleme. Mit immer größeren Datenmengen und Rechenkapazitäten wächst auch die Möglichkeit der Datenanalyse für eine Vielzahl von Geschäftsanwendungen – andererseits aber auch das Schutzbedürfnis jedes Einzelnen auf informationelle Selbstbestimmung. Die Basis bilden Kenntnisse der Betriebswirtschaft und der angewandten Informatik, sowie die der Führung von Menschen und Teams.

Die Analyse und (Um-)Gestaltung von Geschäftsprozessen, das Design, die Implementierung und die Integration moderner Datenverarbeitungs-Systeme und das Managen von Projekten, Programmen und Teams, sowie die Einführung und Verbesserung von Wissensmanagement gehören zu den zentralen Tätigkeits-Schwerpunkten des Wirtschaftsinformatikers. Dazu gehört die Vertretung der Projekte gegenüber den Auftraggebern und anderen Beteiligten und Interessierten im gesamten Unternehmen.

Damit ist die Wirtschaftsinformatik ein sehr breites Gebiet, das spätere Spezialisierungen in verschiedenste Richtungen ermöglicht und eine solide Basis für den Aufstieg in Management-Positionen bildet.

Wo kann ich Wirtschaftsinformatik studieren?

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik kann an der Hochschule für angewandtes Management (HAM) am Standort Ismaning bei München besucht werden. Im modernen Hochschulgebäude bieten die Seminarräume eine freundliche Arbeitsatmosphäre und eine gute technische Ausstattung.

Die Nähe zum starken Wirtschaftsstandort München offeriert Ihnen viele Möglichkeiten für Werksudenten-Tätigkeiten, ein duales Studium sowie die Mitarbeit in IT Projekten für Praxis- und Forschungsprojekte.

Zu Fuß kann man den Studiencampus in der Steinheilstr. 4 von der S-Bahn Ismaning in 5 Minuten erreichen – die Münchener Innenstadt ist mit der S-Bahn in weniger als 30 Minuten erreichbar.

Die Adresse des Campus München lautet: Steinheilstraße 4, 85737 Ismaning.

Studienverlauf und Studieninhalte im Bachelor Wirtschaftsinformatik

Das Bachelorstudium Wirtschaftsinformatik dauert 7 Semester. Im Normalfall werden pro Semester 30 ECTS Punkte in fünf Modulen á 6 ECTS Punkte. Eine Sonderstellung nehmen das fünfte und das siebte Semester ein.

Das fünfte Semester ist das Praxissemester mit einem Modul Reflektion, das siebte Semester mit der Erstellung der Bachelor-Arbeit mit 12 ECTS Punkten und drei weiteren Modulen. Gesamt werden also 210 ECTS Punkte erworben.

Der Abschluss des Bachelorstudiums Wirtschaftsinformatik berechtigt – nach einem Jahr Berufserfahrung – zur Aufnahme des von der Hochschule für Angewandtes Management (HAM) angebotenen weiterführenden Masterstudiums Wirtschaftsinformatik.

Neben einer fundierten Grundlagenausbildung werden Lerninhalte aus der Praxis unter Einbeziehung aktueller Themen vermittelt. Die verschiedenen Aspekte der Wirtschaftsinformatik, besonders fachliche, technische und betriebswirtschaftliche Aspekte, werden intensiv und umfassend behandelt.

Wichtig sind dabei die technischen und prozessualen Grundlagen der Softwareentwicklung, dazu der Erhebung, Analyse, Spezifikation und Test der fachlichen Anforderungen, sowie das Management von Projekten und Teams.

  • Einführung in die Betriebswirtschaftslehre und wissenschaftliches Arbeiten (6CP)
  • Einführung in die Informatik (6CP)
  • Grundlagen der Wirtschaftsinformatik (6CP)
  • Volkswirtschaftslehre (6CP)
  • Wirtschaftsmathematik und Statistik (6CP)
  • Grundlagen Rechnungswesen (6CP)
  • Kommunikation und Präsentation (6CP)
  • Mathematik für Wirtschaftsinformatik (6CP)
  • Prozessunterstützung durch ERP Software (6CP)
  • Fallstudienmodul (6CP)
  • Softwareentwicklung (6CP)
  • Datenbanksysteme (6CP)
  • Managemententscheidungen in Theorie und Praxis (6CP)
  • Zivil- und Unternehmensrecht; Arbeitsrecht (6CP)
  • Teamentwicklung und Moderation (6CP)
  • Business English (6CP)
  • Software Engineering (6CP)
  • Datenstrukturen, Datenmanagement und Algorithmik (6CP)
  • Operations Management (6CP)
  • Projektmodul I (6CP)
  • Praxissemester (24 CP)
  • Praxisreflexion (6 CP)
  • Anwendungsorientiertes Modul (6CP)
  • Investition und Finanzierung (6CP)
  • Projektmodul II (6CP)
  • Betriebliche Informationssysteme und Planungsinstrumente (6CP)
  • Betriebliche Informationsysteme und Softwarelösungen (6CP)
  • Bachelor-Thesis (12 CP)
  • Anwendungsorientiertes Modul II (6CP)
  • Geschäftsprozesse (6CP)
  • Datenschutz und IT Sicherheit(6CP)
anmeldung studium
infomaterial anfordern
beratungs-termin vereinbaren

Erstklassige Dozenten aus IT und Management

„Die Hochschule für angewandtes Management bietet mit seiner Kombination aus Präsenzphasen und dem Angebot, mit der Lernplattform online zu studieren, eine sehr gute Möglichkeit, das Studium auch neben dem Beruf absolvieren zu können. Gleichzeitig werden Lehre und Praxis mit Projektarbeiten und Praxisvorträgen so eng verzahnt, dass die Studenten optimal auf den Berufseinstieg oder die nächste Karrierestufe vorbereitet werden.“
Andre Möllersmann Director Brand Licensing Burda MedienAndré Möllersmann, Director Brand Licensing bei Burda Medien
„Ein Studium an der HAM kann ich nur empfehlen.“
Stefan Langefeld Head of TV Apple iTunesStefan Langefeld, Head of TV bei Apple Itunes

Wirtschaftsinformatik als Fernstudium mit Präsenzphasen

Das Studienangebot der Hochschule für Angewandtes Management (HAM) ist flexibel und kann als duales oder berufsbegleitendes Studium sowie als Teilzeitstudium besucht werden. Sehr erfahrene Dozenten und Professoren unterrichten Sie in diesem Studium.

In den virtuellen Phasen des Studierens werden die Studierenden durch eine Lernplattform begleitet. Hier finden Sie die Studieninhalte in optimal aufbereiteter Form in unterschiedlichen Blended-Learning Formaten dargestellt. Je nach eigenem Lerntyp können Studierende ihren die eigenen Bedürfnisse berücksichtigenden Studienverlauf wählen.

Da der Studienverlauf individuell auf die eigenen zeitlichen Rahmenbedingungen angepasst werden kann, kann durch das Studium an der Hochschule für Angewandtes Management (HAM) die persönliche Situation in Beruf und Familie in optimaler Weise berücksichtigt werden. Studierende können bequem von zu Hause aus auf die inhaltlich und didaktisch professionell aufbereiteten Lerninhalte erarbeiten. Ergänzend stehen eine Bibliothek und eine Online-Bibliothek mit geeigneten Lehrmaterialien zur Verfügung.

Der zweite wichtige Baustein des Lehr- und Lernkonzeptes der Hochschule für angewandtes Management (HAM) sind die Präsenzphasen: drei Wochen pro Semester sind die Studierenden vor Ort im Studienzentrum, vertiefen das Gelernte und wenden ihr Wissen in Forschungs- und Fallstudien an. Es werden dazu Exkursionen und weiterführende Vorträge angeboten: so wird Wissen mit Praxis und Anwendung verknüpft.

Die Termine der Präsenzphasen stehen weit im Vor-hinein – sechs Monate vor Semesterbeginn – fest, so dass sich diese Präsenzphasen sehr gut mit beruflichen und privaten Verpflichtungen koordinieren lassen. Am Ende jeden Semesters steht eine Prüfungsphase mit schriftlichen Prüfungen an. In einigen Modulen werden vier bis sechs Wochen nach der letzten Präsenzphase Hausarbeiten abgegeben. So wird Wissen und Fähigkeiten abgeprüft und benotet.

Online Studium mit Präsenzseminaren

Berufsfelder in der Wirtschaftsinformatik

In fast allen Branchen und Betrieben spielt IT mittlerweile eine wesentliche Rolle. Und so wächst das Arbeitsfeld des Wirtschaftsinformatikers, der die Vermittlerrolle zwischen IT-Systemen, Fachanforderungen, Kunden, Stakeholdern und Management einnimmt, stetig.

Im Zeitalter der Digitalisierung und Industrie 4.0 wird dieser Trend auch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten weiter beständig bleiben. Folgende Berufsfelder und Funktionen empfehlen sich für das Kompetenzprofil eines Wirtschaftsinformatikers:

  • Fachanalyst in IT-Projekten
  • App- oder Software-Entwickler, Software-Architekt
  • IT-Produktmanager oder Product Owner
  • Scrum Master oder IT-Projektleiter
  • Controller
  • Data Analyst/ Data Scientist
  • IT-Berater
  • Business Intelligence Entwickler
  • Experte für IT-Sicherheit
  • SEO-Experte
  • IT-Qualitätsmanager
  • Data Warehouse Spezialist
  • IT-Service-Manager

Welche Aufgaben übernehmen Wirtschaftsinformatiker?

Das Aufgabengebiet des Wirtschaftsinformatikers ist sehr vielfältig. Das Verständnis der Fachanforderung und der Anforderungen der Kunden und die Fähigkeit zur Strukturierung und Priorisierung, sowie ein fundierter Überblick über die Potenziale der technischen Infrastruktur und Einblick in die Entwicklung von Software sind zwei Kerngebiete des Wirtschaftsinformatikers.

Dazu kommen koordinierende bzw. leitende Aufgaben bei Planung, Implementierung, Einführung und Betrieb von Software-Systemen. Das Aufgabengebiet reicht hier von Fachanalyse – beispielsweise der Analyse und Dokumentation von Prozessen, oder der Definition und Entwicklung von Datenanalyse-Programmen – über die Entwicklung von Software – bis hin zu Projekt-Controlling und Projektleitung von IT Projekten.

Oft ist der Sprung ins Management bereits nach wenigen Jahren möglich. Wirtschaftsinformatiker übernehmen dabei oft folgende Aufgaben:

  • Fachanalyse
  • IT-Prozessoptimierung
  • IT-Strategie/ Strategisches Management
  • Web Analyse
  • IT-Beratung
  • Programmierung und Softwareentwicklung
  • Informationsarchitektur
  • Datenbankmanagement
  • Business Intelligence
  • IT-Controlling
  • Technische Suchmaschinenoptimierung

Was verdienen Wirtschaftsinformatiker mit Bachelorabschluss?

Ein Abschluss in Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für angewandtes Management bereitet den Weg zu einer Vielzahl an hochqualifizierten, aber auch interessanten und spannenden Arbeitsplätzen. Durch den aktuellen Boom zur Digitalisierung steigt der Bedarf an Arbeitskräften in diesem Bereich stetig, und so werden bereits an Absolventen von Hochschulen und Universitäten bereits sehr gute Gehälter bezahlt.

Je nach Branche, Unternehmensgröße und Region gibt es starke Schwankungen. Oft aber werden als Einstiegsgehalt für Absolventen 40.000 EUR und mehr (brutto) im Jahr bezahlt. In vielen Firmen gibt es dazu Trainee-Programme, mit deren Hilfe die Karriere stark beschleunigt werden und der junge Absolvent bereits nach wenigen Jahren in leitende Positionen aufsteigen kann.

Bereits der Bachelor-Abschluss gibt hierfür eine gute Ausgangsbasis – der vertiefende Master wird allerdings für die meisten Fälle im Sinne einer stabilen Karriereplanung anzuraten sein.

Unsere Kooperationspartner für Wirtschaftsinformatik

Im Netzwerk der Hochschule für Angewandtes Management (HAM) befinden sich viele mittelständische und große Unternehmen, die als Partner für Duale Stellen oder als Kooperationspartner für Fallstudien und Forschungsprojekte, sowie für Praxissemester oder Abschlussarbeiten gerne zur Verfügung stehen.

So arbeiten beispielsweise die IT Beratung it-economics oder der Medienkonzern ProSiebenSat1 eng mit der Hochschule zusammen – und dieses Netzwerk wird ständig erweitert und ausgebaut. Lassen Sie sich persönlich beraten und profitieren Sie von den umfangreichen Möglichkeiten, die Ihnen die Hochschule für angewandtes Management hier bietet!

Zulassungsvoraussetzungen für Wirtschaftsinformatik Bachelor of Science

Zulassungsvoraussetzung für den Studiengang Wirtschaftsinformatik ist die Hochschul- bzw. Fachhochschulreife sowie der Nachweis ausreichender Kenntnisse der deutschen Sprache. Weitere Informationen finden Sie unter Zugangsvoraussetzungen sowie in unserem umfangreichen FAQ.

Weiterführender Masterstudiengang in Wirtschaftsinformatik

Die Hochschule für angewandtes Management (HAM) bietet zur Fortsetzung des Studiums Wirtschaftsinformatik einen weiterbildenden Studiengang Master Wirtschaftsinformatik an. Dieser kann auf Basis des erfolgreich abgeschlossenen Studienganges Wirtschaftsinformatik Bachelor der HAM begonnen werden, wenn zusätzlich ein Jahr Berufserfahrung im IT-Umfeld nachgewiesen werden kann.

Ein Masterabschluss mit entsprechender Qualifikation wiederum befähigt zum Promotionsstudium, in dem der Doktortitel erworben werden kann. Auch Studenten aus anderen Studienrichtungen oder Absolventen anderer Universitäten können zum Masterstudium Wirtschaftsinformatik zu gelassen werden – eventuell nach absolvieren eines individuell auf die Vorbildung zugeschnittenen Vorkurs-Programmes. Lassen Sie sich individuell beraten!

anmeldung studium
infomaterial anfordern
beratungs-termin vereinbaren

Anerkennung, Akkreditierung und Auszeichnungen

Der Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft ist staatlich anerkannt und akkreditiert. Die Qualität des Abschlusses und der Hochschullehre entsprechen damit höchsten Ansprüchen und sind auf dem gleichen Niveau wie bei staatlichen Hochschulen anzusiedeln. Zusätzlich wurde die Hochschule für angewandtes Management mit dem Award „Top-Fernstudienanbieter 2018″ durch das Bewertungsportal Fernstudiumcheck.de ausgezeichnet.