Jetzt zur nächsten Info-Veranstaltung anmelden:

Institutionelle Akkreditierung Wissenschaftsrat

Dual-kooperatives Studium

Arbeiten Sie in der öffentlichen Verwaltung und studieren Sie parallel den Studiengang Wirtschaftsinformatik mit Branchenfokus Soziale Sicherung. Profitieren Sie zusätzlich von unserer Kooperation mit der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (Bochum) oder der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd (Landshut/München) in Form eines dual-kooperativen Studiums. 

Für ein modernes Dienstleitungsunternehmen wie eine öffentliche Verwaltung ist „Serviceorientierung“ heute kein Fremdbegriff mehr. Durch Modularisierung, Standardisierung und Automatisierung lassen sich Arbeitsprozesse rationalisieren, Kosten senken und damit nicht nur die internen Arbeitsprozesse verbessern, sondern in erster Linie der Service gegenüber den Bürgern nachhaltig verbessern. Außerdem können Arbeitsplätze attraktiver gestaltet werden, was unter dem Aspekt des zunehmenden Fachkräftemangels, bei gleichzeitig steigenden hohen Qualifikationsanforderungen an die Arbeitnehmer, immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Der Branchenfokus „Soziale Sicherung“ ist ein exklusiver Schwerpunkt des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsinformatik mit einer besonderen Bedeutung für Schnittstelle zwischen IT und Prozessen in den Verwaltungen der Organisationen zur sozialen Sicherung. Den Studierenden wird neben fundierten betriebswirtschaftlichen und IT-technischen Grundkenntnissen branchenspezifisches Know-how im Bereich der sozialen Sicherung vermittelt. Der Studiengang eignet sich besonders für Teilnehmer, die dual-kooperativ studieren wollen.

IHRE VORTEILE AN DER HAM

  • Flexibilität – Studieren Sie Soziale Sicherung als dual-kooperatives Studium, mit unserem innovativen semi-virtuellen Studienkonzept!
  • Fachexpertise – Lernen Sie von echten Experten und wenden Sie das Wissen direkt in der Praxis an!
  • Effizienz – Sparen Sie Zeit, mit unserem hervorragend eingegrenztem Lernmaterial!
  • Netzwerk – Nutzen Sie unsere Kontakte, um Ihren Traumjob zu bekommen!
  • Praxisnähe – Profitieren Sie von der Vielzahl an realen Fallstudien und verbessern Sie Ihre praktische Handlungskompetenz!

Kurzprofil des Studiums

  • Akademischer Grad

    Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik

  • European Credit Transfer System

    210 ECTS-Punkte

  • Studienkonzept

    Semi-virtuell (virtuelles Fernstudium mit Präsenzphasen)

  • Studiengebühren

    450.- Euro pro Monat (werden von dem Arbeitgeber übernommen)

  • Studiendauer

    Dreijähriges Studium (6 Studiensemester und 1 integriertes Praxissemester im Rahmen des dual-kooperativen Studiums)

  • Studienmodelle

    dual-kooperatives Studium

  • Qualitätssiegel

    Staatliche Anerkennung, Institutionelle Akkreditierung, Systemakkreditierung, Top-Fernstudienanbieter 2020

  • Studienorte

    Ismaning/München und Unna/Dortmund

Was ist Soziale Sicherung?

Die Welt wird digital. Während die betrieblichen Informationsverarbeitungssysteme weiterhin stark ausgebaut werden, rücken deren Schnittstellen näher an den Bürger (Kunden).  Adressänderungen werden über Website erfasst, Kommunikation über Chatbots abgewickelt, Überweisungen per App getätigt, Produkte werden um digitale Komponenten und Apps ergänzt. Daher wird die Fähigkeit, zwischen Kundenverhalten und IT-Systemen zu vermitteln, immer bedeutsamer: Diese Fähigkeit wird grundsätzlich im Studium der Wirtschaftsinformatik vermittelt.

Die gesetzliche Sozialversicherung ist die bei weitem bedeutendste Sicherungsinstitution in Deutschland – sowohl nach Art und Umfang der versicherten Risiken (Krankheit, Invalidität, Pflegebedürftigkeit, Alter, Tod, Arbeitslosigkeit), als auch nach Anzahl der geschützten Personen (über 90 Prozent der Bevölkerung) und nach ihrem Leistungsvolumen (über 60 Prozent des gesamten Sozialaufwands).

Genau auf die speziellen Anforderungen aus der „Sozialen Sicherung“ ist der Branchenfokus ausgelegt. Sie lernen die IT-technischen Anforderungen der internen IT-Infrastruktur, die Erstellung und Pflege der notwendigen Software, sowie die Systeme zur Unterstützung der internen Prozesse kennen. Die Entwicklung und der weitere Ausbau der Schnittstelle zum Kunden(Bürger) stellt einen weiteren wichtigen Bereich dar. Unterstützt wird die IT durch grundlegendes Wissen in der Betriebswirtschaft als auch in Recht.

Dieses Studium bietet somitdas Beste aus den zwei Welten – BWL und IT.

Ihre Lern­inhalte
im Bachelor Soziale Sicherung

Insgesamt besteht das Bachelorstudium der Wirtschaftsinformatik mit Branchenfokus „Soziale Sicherung“ aus 7 Semestern, wobei ein Semester als Praxissemester ausgelegt ist. Dieses Modul wird studienbegleitend erbracht, sodass sich das Bachelorstudium auf 3 Jahre reduziert. Dabei können Sie im Idealfall pro Semester 30 ETCS (European Credit Transfer System) sammeln, sodass letztendlich 210 Credit Points am Ende des Bachelorstudiengangs zusammenkommen und Sie damit die Berechtigung zu einem nachfolgenden Masterstudium erwerben.

Als Spezialisierung erfolgen spezielle Kurse zum Branchenfokus „Soziale Sicherung“. Bevor Sie soweit sind, müssen Sie jedoch zunächst folgende Grundlagenfächer aus unserem Curriculum der Betriebswirtschaft und der Informatik meistern:

Einführung in die Betriebswirtschaft und wissenschaftliches Arbeiten (6CP)
Einführung in die Informatik (6CP)
Volkswirtschaftslehre (6CP)
Wirtschaftsmathematik und Statistik (6CP)
Grundlagen der Wirtschaftsinformatik (6CP)
Mathematik für Wirtschaftsinformatik (6CP)
Softwareentwicklung (6CP)
Datenstrukturen, Datenmanagement und Algorithmik (6CP)
Kommunikation und Präsentation (6CP)
Zivil- und Unternehmensrecht; Arbeitsrecht (6CP)
Datenbanksysteme (6CP)
Grundlagen Rechnungswesen (6CP)
Management-Entscheidungen in Theorie und Praxis (6CP)
Software-Engineering (6CP)
Fallstudienmodul: Praxis der Softwareentwicklung (6CP)
Anwendungsorientiertes Modul I: Betriebssystem Admin (6CP)
Investition und Finanzierung (6CP)
Anwendungsorientiertes Modul II: Netzwerke (6CP)
Projektmodul I: IT-Sicherheit (6CP)
Teamentwicklung und Moderation (6CP)
Schwerpunkt-Modul I: Telekommunikation (6CP)
Schwerpunkt-Modul II: IT-Recht (6CP)
Schwerpunkt-Modul III: Beauftragung & Vergabe (6CP)
Schwerpunkt-Modul IV: Interne IT-Beratung (6CP)
Projektmodul II: Verwaltungsorganisation (6CP)
Praxissemester (24CP)
Praxisreflexion (6CP)

*Wird studienbegleitend bei dual-kooperativen Partnerunternehmen erbracht.
Damit verkürzt sich das Bachelorstudium auf 6 Semester (3 Jahre).

Operations Management (6CP)
Prozessunterstützung durch ERP-Software (6CP)
Business English (6CP)
Bachelorthesis (12CP)

Flexibel neben dem Beruf studieren! 

Unser innovativer Blended Learning Ansatz kombiniert das Beste aus Fernstudium und Präsenzstudium! Sie möchten eine qualitativ hochwertige Ausbildung und gleichzeitig flexibel bleiben? Kein Problem! Wir bieten Ihnen:

  • Optimale Abgrenzung der Module für maximale Effizienz
  • Besondere Effektstärke der Blended Learning Technik im Hinblick auf Lernfortschritte
  • Hoher Anteil an schriftlichen Studienarbeiten für fest verankertes Wissen
  • Möglichkeit, das Erlernte direkt in Ihrer beruflichen Tätigkeit anzuwenden
  • Top-Experten aus der Praxis als Dozenten

Pro Semester besuchen Sie für 10 Tage Ihren bevorzugten Campus. Dort kommen Sie in den direkten Austausch mit Ihren Kommilitonen und Dozenten. Gleichzeitig nehmen Sie an interaktiven Präsenzworkshops teil, die von Top-Dozenten aus der Praxis geleitet werden. Die restliche Zeit studieren Sie orts- und zeitunabhängig via E-Learning und genießen die Freiheiten des Online-Studiums. Das flexible Studienmodell der HAM ermöglicht Ihnen bequem neben dem Beruf, Familie und Sport zu studieren!

Das Studienprogramm Soziale Sicherung wird als dual-kooperatives Studium mit der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd (Landshut/München) und der Knappschaft-Bahn-See (Bochum) durchgeführt. Sie bewerben sich dabei direkt bei der Behörde. Lassen Sie sich hierzu kostenlos beraten!

Weiterführende Informationen:

Sie benötigen eine fachkundige Gratis-Beratung?

Marie Förg Studienberaterin

Marie Förg

„Sie haben noch Fragen? Melden Sie sich gerne persönlich bei mir.“

E-Mail
WhatsApp
Telefon +49 89 453 5457-0

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 09:00 – 18:00 Uhr

Marie Förg

„Sie haben noch Fragen? Melden Sie sich gerne persönlich bei mir.“

E-Mail
WhatsApp

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 09:00 – 18:00 Uhr

Unsere Koop­erations­­partner
für Soziale Sicherung

Die Hochschule für angewandtes Management pflegt eine Kooperation mit der Knappschaft-Bahn-See (Bochum) und der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd (Landshut/München). Zusammen können wir Ihnen ein erstklassiges dual-kooperatives Studium anbieten. Die Studieninhalte sind perfekt auf die Arbeit in der Öffentlichen Verwaltung abgestimmt.

Top-Dozenten aus der
Branche

Christian Rauch

Prof. Dr. Christian M. J. Rauch

Professor für Sozial- und Verwaltungsrecht (insbesondere Migrationsrecht) sowie Straf- und Strafprozessrecht

Rechtsanwalt mit fast 10 Jahren Erfahrung sowie Fachanwalt für Migrationsrecht

Promoviert im Wirtschaftsstrafrecht

Berufsmäßiger Vormund und Ergänzungspfleger

Prof. Dr. Nikolaus Kastenbauer, Rechtsanwalt und Steuerberater

Prof. Dr. Nikolaus Kastenbauer

Professor für Verwaltungsrecht und Steuerrecht

Rechtsanwalt und Steuerberater mit langjähriger Berufserfahrung

Rechtsvergleichende Promotion

Autor zahlreicher Fachartikel im Öffentlichen Recht

Prof. Dr. Stefanie Salaw-Hanslmaier

Prof. Dr. Stefanie Salaw-Hanslmaier

Oberregierungsrätin beim Bayrischen Staatsministerium
für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Professorin an der Hochschule für angewandtes Management für Arbeitsrecht und öffentliches Recht

Staatlich anerkannt, akkreditiert
& ausgezeichnet

Der Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik mit Branchenspezialisierung Soziale Sicherung ist staatlich anerkannt gemäß Art. 76 BayHSchG und akkreditiert. Die Qualität des Abschlusses und der Hochschullehre entsprechen damit höchsten Ansprüchen und sind auf dem gleichen Niveau wie bei staatlichen Präsenzhochschulen anzusiedeln. Darüber hinaus wurde die Hochschule für angewandtes Management mit dem Award „Top-Institut 2021“ durch Fernstudiumcheck.de ausgezeichnet.

Das sagen Experten aus der Branche

„Kundinnen und Kunden unseres Sozialversicherungsträgers mit den Zweigen Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung sowie der Minijobzentrale erwarten zu Recht einen bestmöglichen Service bei hoher Verwaltungseffizienz. Das ist auch unser eigener Anspruch. Dieser Anspruch wächst vor dem Hintergrund dauerhaft und dynamisch wachsender digitaler Möglichkeiten enorm.
Entsprechende Anforderungen lassen sich mit einer effizienten und flexiblen IT-Infrastruktur, intelligenten Anwendungen und Workflows unter Berücksichtigung hoher Standards bei Sozialdatenschutz und der IT-Sicherheit realisieren. Es sind gut ausgebildete Köpfe, die bei der Knappschaft-Bahn-See an solch komplexen Aufgabenstellungen in Teams zusammenarbeiten und passgenaue Lösungen entwickeln.
Werden Sie Teil eines solchen Teams. Der Studiengang Wirtschaftsinformatik mit Branchenfokus Soziale Sicherung bereitet Sie praxisnah darauf vor.“

Ludger Nachtwey, Leiter Berufliche Bildung, DRV Knappschaft-Bahn-See
„Eine reibungslos funktionierende Datenverarbeitung ist für die gesetzliche Rentenversicherung mit ihren vielen Millionen Versicherten unabdingbar. Mit dem auf unsere Bedürfnisse abgestimmten Branchenfokus Soziale Sicherung im Studiengang Wirtschaftsinformatik bieten wir unseren Mitarbeitern von morgen die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einstieg in eine Karriere im Bereich der IT. Der semi-virtuelle Studienablauf entspricht dabei genau unserem Konzept der engen und intensiven Verknüpfung von Theorie und Praxis. Unsere Studierenden werden ab Beginn in ihrem künftigen Aufgabenfeld eingesetzt und lernen so die Praxis und die Kolleginnen und Kollegen von Anfang an kennen.
Die gesetzliche Rentenversicherung steht auch in der Zukunft vor großen Herausforderungen. Wir freuen uns deshalb auf junge Menschen, die bei der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd diese Aufgaben in Angriff nehmen wollen. Steigen Sie ein!“
Bruno Güra, Ausbildungsleiter, DRV Bayern Süd
Prof. Dr. Dirk Matten

„Wirtschaftsinformatik beschäftigt sich mit der Digitalisierung in der Wirtschaft und Verwaltung. Als Wissenschaft befasst sie sich insbesondere mit Informations- und Kommunikationssystemen. Im Kontext des Branchenfokus Soziale Sicherung bietet die HAM ein anwendungsorientiertes Studium der spezifisch angewandten Informatik, wie die Entwicklung und Anwendung von Softwaresystemen, maßgeschneidert für diesen Branchenfokus.“

Prof. Dr. Dirk Matten

Ihr Berufsbild

Ein Bachelor-Abschluss in Wirtschaftsinformatik mit dem Branchenfokus Soziale Sicherung an der Hochschule für angewandtes Management bereitet den Weg zu einer Vielzahl an hochqualifizierten, aber auch interessanten und spannenden Arbeitsplätzen, da sie mit dem Studiengang an der Schnittstelle zwischen IT und Prozessen in den Verwaltungen der Organisationen zur sozialen Sicherung sitzen.

Je nach Branche, Unternehmensgröße und Region gibt es starke Schwankungen bezüglich des Gehalts. Oft aber werden als Einstiegsgehalt für Absolventen 40.000 EUR und mehr (brutto) im Jahr bezahlt. In vielen Firmen gibt es dazu Trainee-Programme, mit deren Hilfe die Karriere stark beschleunigt werden und der junge Absolvent bereits nach wenigen Jahren in leitende Positionen aufsteigen kann.

Das Aufgabengebiet des Wirtschaftsinformatikers ist sehr vielfältig. Das Verständnis der Fachanforderung und der Anforderungen der Kunden und die Fähigkeit zur Strukturierung und Priorisierung, sowie ein fundierter Überblick über die Potenziale der technischen Infrastruktur und Einblick in die Entwicklung von Software sind zwei Kerngebiete des Wirtschaftsinformatikers.

Dazu kommen koordinierende bzw. leitende Aufgaben bei Planung, Implementierung, Einführung und Betrieb von Software-Systemen. Das Aufgabengebiet reicht hier von Fachanalyse – beispielsweise der Analyse und Dokumentation von Prozessen, oder der Definition und Entwicklung von Datenanalyse-Programmen – über die Entwicklung von Software – bis hin zu Projekt-Controlling und Projektleitung von IT Projekten.

Oft ist der Sprung ins Management bereits nach wenigen Jahren möglich. Wirtschaftsinformatiker übernehmen dabei oft folgende Aufgaben:

  • Softwareentwicklung für Bestandssysteme und Neuentwicklungen
  • Fachanalyse
  • IT-Prozessoptimierung
  • IT-Strategie/ Strategisches Management
  • Web Analyse
  • IT-Beratung
  • Programmierung und Softwareentwicklung
  • Informationsarchitektur
  • Datenbankmanagement
  • Business Intelligence
  • IT-Controlling
  • Technische Suchmaschinenoptimierung

Wo kann ich Soziale Sicherung studieren?

Die Hochschule für angewandtes Management baut ihr Standortnetzwerk konsequent aus und verfügt mittlerweile über Studienzentren im gesamten DACH-Raum. Durch die Kooperation mit der Deutschen Renternversicherung und der Knappschaft-Bahn-See finden die Präsenzveranstaltungen im Bachelor in Soziale Sicherung an folgenden Standorten der Hochschule statt:

FAQ
Wichtige Fragen zum Studium Soziale Sicherung

Die Zulassungsvoraussetzungen für Soziale Sicherung Master of Science gestalten sich wie folgt:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • Fachhochschulreife (Fachabitur)

Auch ohne Abitur ist ein Studium möglich. Die Voraussetzungen sind:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung (mindestens 2 Jahre) + 3 Jahre fachbezogene Berufserfahrung
  • Meisterbrief
  • Verwaltungsfachwirt
  • Fortbildungsprüfung
  • Abschluss einer staatlich anerkannten Fachschule / Fachakademie
  • Fortbildungsabschluss an einer Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie

Gerne berät unser Info-Center Sie zum Thema Studieren ohne Abitur.
Weitere Informationen finden Sie auch unter Studieren ohne Abitur.

Wenn Sie bereits studiert haben, können themenbezogene Kursmodule im Einzelfall auf das Studium angerechnet werden. Durch die Anrechnung von Leistungen kann sich die Studienzeit verkürzen.

Im ersten Schritt bewerben Sie sich direkt bei dem Bezirk, bei dem Sie arbeiten möchten. Beachten Sie dabei bitte die jeweiligen Bewerbungsfristen, die die Bezirke individuell festlegen. Die Stellenausschreibungen sowie Bewerbungsfristen und alle notwendigen Unterlagen finden Sie auf den Ausbildungsseiten der Bezirke Oberbayern, Mittelfranken, Oberpfalz und Schwaben.

Wenn Sie erfolgreich an den Auswahlverfahren der Bezirke teilgenommen haben, nehmen Sie im nächsten Schritt Ihre Bewerbung bei der Hochschule für angewandtes Management vor. Diese besteht aus einer Online-Bewerbung und aus der postalischen Zusendung Ihrer Unterlagen. Wie das Verfahren im Detail abläuft, erfahren Sie hier.

Ja! Die Hochschule ist staatlich anerkannt durch das Bayrische Staatsministerium, institutionell akkreditiert durch den Wissenschaftsrat und systemakkreditiert durch die FIBBA. Damit sind unsere Abschlüsse denen staatlicher Präsenzhochschulen gleichzusetzen!

Ihr schulisches Wissen aus Abitur / Fachabitur reicht vollkommen aus! Darüber hinaus sollten Sie Interesse für das Studienfach und potenzielle Berufsfelder hegen.

Ja, das geht! Auf diese Weise können Sie das Studium verkürzen. Bitte kontaktieren Sie dazu unser Info-Center. Wir prüfen dann, ob eine Anrechnung möglich ist.

Im Vollzeitstudium beträgt die Lernzeit 20 bis 25 Stunden pro Woche. In Teilzeit sind 10 bis 15 Stunden aufzuwenden.

Die Gruppengrößen sind klein gehalten und belaufen sich meistens auf unter 30 Studierenden. Dadurch wird eine effektive und angenehme Lernatmosphäre geschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren: