Wirtschaftspsychologie studieren

INFORMATIONEN

Bachelor of Arts (B.A.)

210 ECTS
7 Semester
395,- Euro pro Monat

Start im Winter- und Sommersemester

Ansprechpartnerin:
Maria Mischkewitz

(089) 45 35 45 7-0
info@fham.de

Wirtschaftspsychologie studieren (Bachelor of Arts)

Studieren Sie Wirtschaftspsychologie Bachelor of Arts an der Hochschule für angewandtes Management! Das flexible Studienmodell ermöglicht es Ihnen in Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend oder dual zu studieren.
Profitieren Sie von der hohen Praxisorientierung der Lerninhalte, den erstklassigen Dozenten und den namhaften Kooperationspartnern aus der Wirtschaft. Sichern Sie sich jetzt Ihren Studienplatz und stellen Sie die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft!

Inhaltsverzeichnis

anmeldung studium
infomaterial anfordern
beratungs-termin vereinbaren

Kurzprofil des Studiengangs Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Arts)

Der Studiengang auf einen Blick
Studiengang:Wirtschaftspsychologie
Akademischer Grad:Bachelor of Arts
Studiendauer:7 Semester in Vollzeit
European Credit Transfer:210 ECTS-Punkte
Studienmodelle:Vollzeit, Teilzeit, berufsbegleitend, kooperatives Studium
Studienkonzept:Semi-virtuell (virtuelles Fernstudium mit Präsenzphasen)
Schwerpunkte:Organisationspsychologie, Markt- & Werbepsychologie, Personalentwicklung & Training, Kommunikation & Online Marketing
Studienorte:Ismaning (München), Unna (Dortmund), Treuchtlingen und Berlin
Qualitätssiegel:Staatliche Anerkennung, Institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat WR, Systemakkreditierung durch FIBAA, Top-Institut bei Fernstudiumcheck 2015/2016
Weiterführender Studiengang:Wirtschaftspsychologie (Master of Arts)
Studiengebühren:395,- Euro pro Monat

Erfahrungsberichte & Absolventenmeinungen

„Da ich bei meiner Aufnahme des Studiums schon in einem festen Anstellungsverhältnis stand war das semi-virtuelle Studienkonzept für mich ideal. Besonders gut fand ich den Workshopcharakter der Präsenzseminare und die hohe Interaktion auch während der virtuellen Phasen.“
Stefan Schewtschenko, Geschäftsführer bei IGEL Projekt Service GmbH
„Die Ausbildung an der HAM ermöglicht einem alle Wege nach dem Studium einzuschlagen. Egal ob akademische Karriere oder ein Job in der Wirtschaft; durch das semi-virtuelle Studium werden einem alle Möglichkeiten offen gehalten. Wichtig ist es, die Zeit des Studiums zu nutzen, fleißig zu sein und Netzwerke zu knüpfen.“
Florian Offergelt, Berater bei h&z Unternehmensberatung
„Das semi-virtuelle Konzept war für mich ideal – auch wenn der Austausch mit den Mitstudenten so etwas komplizierter war (da meine Kommilitonen weit verstreut waren). Der Fokus auf die Praxis war mir sehr wichtig – dies ist eindeutig eine Stärke der HAM gegenüber einer Universität.“
Reto Stern, Leiter Programmentwicklung und Partnerschaften bei AFS Interkulturelle Programme Schweiz

Was ist Wirtschaftspsychologie?

Die Wirtschaftspsychologie ist ein interdisziplinäres Forschungsgebiet mit Schnittmenge zwischen den Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Psychologie. Zentraler Untersuchungsgegenstand ist das Erleben und Verhalten von Menschen in betriebswirtschaftlichen Umgebungen. Damit zählt die Wirtschaftspsychologie zum Fachbereich der angewandten Psychologie. Wichtige Teilgebiete dieser noch jungen Disziplin sind die Organisationspsychologie, Marktpsychologie, Arbeitspsychologie und die Führungspsychologie.

Wirtschaftspsychologen sind aufgrund ihres interdisziplinären Kompetenzprofils begehrte Arbeitskräfte für sämtliche Bereiche des Managements und können einen entscheidenden Beitrag zum Unternehmenserfolg liefern. Die nachfolgende Abbildung zeigt die Wichtigkeit vernetzten Denkens in der Wirtschaftspsychologie und veranschaulicht damit die hohe Komplexität dieses Fachgebiets.

Wirtschaftspsychologie studieren in Ismaning (München), Unna (Dortmund), Treuchtlingen und Berlin

Mithilfe unseres durchdachten Standortnetzes kann der Studiengang Wirtschaftspsychologie deutschlandweit angeboten werden. Je nach geografischer Nähe oder Vorlieben können Sie am Campus Ismaning im Großraum München, am Campus Treuchtlingen, am Campus Berlin oder am Campus Unna in Nordrhein-Westfalen studieren. Weiter unten sehen Sie Impressionen von allen Studienzentren, die Wirtschaftspsychologie anbieten. Nachfolgend finden Sie die Adressdaten dieser Studienorte:

Studieninhalte und Schwerpunkte im Wirtschaftspsychologie Studium

Der Bachelor in Wirtschaftspsychologie umfasst ein Praxissemester und sechs theoretische Studiensemester. Insgesamt müssen 210 Credit Points nach dem ECTS-System (European Credit Transfer System) gesammelt werden. Am Ende des Wirtschaftspsychologie-Studiums schreiben Sie eine Bachelorarbeit zu einem wirtschaftspsychologischen Thema Ihrer Wahl und können sich auf diese Weise noch tiefergehend in eine Richtung spezialisieren. Der Studiengang schließt mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts ab und befähigt Sie am anschließenden Masterstudiengang Wirtschaftspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management teilzunehmen. Erfahren Sie im Folgenden Näheres zum Curriculum des Bachelorprogramms.

In den ersten vier Semestern erlernen die Studierenden die Grundlagen in Betriebswirtschaft, die für das spätere Berufsleben als Wirtschaftspsychologe essentiell sind. Dazu gehören beispielsweise Statistik, Rechnungswesen, Personal, Organisation oder Marketing. Nachfolgend sehen Sie beispielhafte Grundlagenkurse aus dem Curriculum des Studiengangs Wirtschaftspsychologie:

  • Personal
  • Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsmathematik und Statistik
  • Business English
  • Marketing
  • Organisation
  • Internes und Externes Rechnungswesen
  • Kommunikation und Präsentation
  • Management-Entscheidungen in Theorie und Praxis
  • Teamentwicklung und Moderation
  • Unternehmenssteuerung & Controlling
  • Investition und Finanzierung
  • Forschungsmethoden und angewandte Statistik

Diverse anwendungsorientierte Module, Projekte und Wahlpflichtfächer mit Ausrichtung auf wirtschaftspsychologische Themen runden das Grundlagenstudium ab. Ab dem vierten Semester haben Sie die Wahl zwischen drei attraktiven wirtschaftspsychologischen Schwerpunkten – Organisationspsychologie, Markt- und Werbepsychologie sowie Personalentwicklung und Training.

Die Organisationspsychologie erforscht das Erleben und Verhalten von Menschen in Organisationen inklusive der Möglichkeiten, diese zielgerichtet zu beeinflussen. Schwerpunktmäßig wird hier also das Verhalten und Erleben von Mitarbeitern, Führungskräften und Organisationen gelehrt. Die Organisationspsychologie weist eine enge Beziehung zur Betriebspsychologie und zur Arbeitspsychologie auf, weshalb häufig der zusammengefasste Begriff ABO fällt.

Der Lehrplan sieht in dieser Spezialisierung folgende Kurse vor:

  • Recruitment und Personalauswahl: Personaldiagnostik, interne und externe Personalbeschaffung, Instrumente der Personalbeschaffung, Personalauswahlsystem, Employer Branding…
  • Führung und Führungsinstrumente: Führungsstile, Führungsfunktionen, Führungstheorien, Mitarbeitermotivation, Arbeitspsychologie, Gesundheitspsychologie…
  • Leistung in Organisationen: Verhalten in Organisationen, Zufriedenheit in Organisationen, Leistungsmotivation, Führungsethik, Diversität in Organisationen…
  • Organisationsentwicklung: Change Management, Organisationsstruktur, Ablaufstruktur, Unternehmenskultur, Widerstände in Veränderungsprozessen, lernende Organisation, Krisenmanagement, Leitbildentwicklung…

Weitere Details: Organisationspsychologie studieren

Die Spezialisierung Markt- und Werbepsychologie analysiert das menschliche Verhalten am Markt und legt einen besonderen Fokus auf die Wahrnehmung und Verarbeitung von Werbereizen sowie dem dadurch bedingten Kaufverhalten.

Der Schwerpunkt umfasst folgende Kursmodule:

Weitere Details: Markt- & Werbepsychologie studieren

Personalentwicklung und Training sind typische Einsatzgebiete für Wirtschaftspsychologen. Erlernen Sie in diesem Schwerpunkt das strategische Personalmanagement, die Instrumente der Personalentwicklung sowie die Besonderheiten von Beratung und Coaching der Mitarbeiter.

Es erwarten Sie folgende Studieninhalte:

  • Beratungsrolle der Personalentwicklung: Coaching, Training, Mentoring, Mitarbeiterbeurteilung, Weiterbildungsberatung, Umschulungsberatung…
  • Nachhaltige Personalentwicklung und Trainingsmanagement: Personalauswahl, Stellenanzeigen, Personaleinarbeitung, Personaleinsatz, Personalweiterbildung…
  • Instrumente der Kompetenzentwicklung: Mitarbeitergespräche, Potentialanalyse, Training-on-the-Job, Job-Rotation, Job-Enrichment, Job-Enlargement…
  • Methoden und Vorgehensweise im Training: Weiterbildungsbedarf, Mitarbeitergespräche, Konfliktmanagement, Mitarbeitermotivation, Teambuilding…

Weitere Details: Personalentwicklung & Training

anmeldung studium
infomaterial anfordern
beratungs-termin vereinbaren

Top-Dozenten aus der Branche

„Mit den Studenten in den Präsenzphasen aktiv zu lernen und die Inhalte live zu erleben, bereitet mir große Freunde.
Mich erfüllt es mit Stolz, die Studenten auf ihrem Weg begleiten zu dürfen, sie zu unterstützen, an sie zu glauben und zu sehen, wie sie sich durch die erfahrende Wertschätzung entwickeln.“
Silvia Balaban, Geschäftsführerin Recalibration
„Die Hochschule für angewandtes Management verbindet für mich qualitativ hochwertige Lehre mit fundiertem Wissen aus der Praxis. In diesem Konzept lehre ich also keine langweilige Theorie, sonder Wissen direkt aus der Praxis!“
Prof. Dr. Axel Koch, Geschäftsführer 'Die Transferstärke-Methode'
„Wissenschaftstransfer bildet den Kern meiner akademischen und geschäftlichen Tätigkeit. Mit der Hochschule für angewandtes Management habe ich dafür ein ideales Umfeld gefunden. Ich schätze den innovationsfördernden Gestaltungsspielraum, den wir als Lehrende genießen. Ich profitiere von der kollegialen Unterstützung in einer starken Community von wissenschaftlich und anwendungspraktisch profilierten Dozenten. Und ich liebe die spannende Lehre mit Studierenden, die alle bereits über anknüpfungsfähige berufliche Erfahrungshintergründe verfügen.“
Franz Hütter, Wissenschaftliche Fortbildung und Beratung Human Resources bei BRAIN-HR

Flexibel studieren: Wirtschaftspsychologie als berufsbegleitendes Studium

Das flexible Studienmodell der Hochschule für angewandtes Management ermöglicht Ihnen ein berufsbegleitendes Studium inklusive des Sammelns von fachbezogener Berufserfahrung während des Studiums. Als Kombination aus virtuellem Fernstudium und klassischem Präsenzstudium, studieren Sie bequem von zu Hause aus über eine Online-Lernplattform und besuchen für 15 Tage pro Semester Ihren bevorzugten Hochschulcampus.

Das Fernstudium funktioniert nach den Prinzipien des E-Learnings, wobei multimediale Studienmaterialen als Studienunterlagen zum Einsatz kommen. Während der Präsenzphasen nehmen Sie an Vorlesungen, Seminaren und Prüfungen teil. Unterrichtet werden Sie von Dozenten und Professoren, die als ausgewiesene Branchenexperten gelten und direkt aus der Praxis stammen. Je nach Bedarf können Sie sich für ein Teilzeitstudium, berufsbegleitendes Studium oder duales Studium entscheiden.

Online Studium mit Präsenzseminaren

Wirtschaftspsychologie: Berufsfelder und Berufsaussichten

Wirtschaftspsychologen sind aufgrund ihres einzigartigen, interdisziplinären Kompetenzprofils begehrte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt. Die Berufsfelder von Absolventen mit einem Bachelor in Wirtschaftspsychologie sind genauso vielfältig wie die möglichen Aufgaben in der betrieblichen Praxis. Wirtschaftspsychologie-Absolventen schaffen häufig den Sprung in gehobene Managementpositionen und beziehen attraktive Gehälter, da sie dem Unternehmen bei betriebswirtschaftlichen Fragestellungen mit psychologischem Hintergrund entscheidend weiterhelfen können.

Typische Branchen und Berufsfelder für Wirtschaftspsychologen sind:

  • Personalmanagement
  • Organisationsentwicklung
  • Unternehmensberatung
  • Coaching und Training
  • Werbung und Marketing
  • Marktorientierte Unternehmensführung
  • Marktforschung
  • Strategisches Management
  • Medienabteilungen und Medienunternehmen
  • Forschung und Bildung
  • Freiberuflicher oder selbständiger Berater bzw. Trainer

Welche Aufgaben übernehmen Wirtschaftspsychologen?

Die Haupteinsatzgebiete eines Absolventen der Wirtschaftspsychologie bewegen sich im Bereich Personalmanagement, Organisationsentwicklung und Marketing. Folgende Tätigkeiten kommen für Sie im späteren Berufsleben in Frage:

  • Personalmarketing: Entwicklung eines Employer Branding Konzepts mit dem Ziel, High Potentials zu gewinnen.
  • Personalmanagement: Personalauswahl, Personal- und Führungskräfteentwicklung sowie Konzeption und Einführung von Personalinstrumenten wie z.B. Zielvereinbarungen, Beurteilungssysteme und Mitarbeitergespräche oder Talent Management.
  • Change Management: Entwicklung und Implementierung einer Change Management Strategie, um die Konkurrenzfähigkeit der Organisation zu verbessern.
  • Marktforschung: Durchführung empirischer Erhebungen für ein besseres Verständnis von Kundenbedürfnissen und Marktentwicklungen.
  • Social Media: Planung und Umsetzung von Social Media Kampagnen zur Erhöhung der Markenbekanntheit und der Reichweite von Werbebotschaften.
  • Video-Werbung: Kampagnengestaltung im Bereich Video-Advertising unter Berücksichtigung geeigneter Online-Kanäle und neuropsychologischer Marketingtechniken.
  • Point-of-Sale-Marketing: Implementierung von werbepsychologischen Konzepten am Verkaufsort.

Was verdienen Wirtschaftspsychologen?

Absolventen mit einem akademischen Grad in Wirtschaftspsychologie verfügen über attraktive Berufsperspektiven mit sehr guten Verdienstmöglichkeiten. Das Gehalt variiert je nach Branche, Funktionsbereich und Unternehmensgröße. Die Gehälter beim Berufseinstieg im Bereich Wirtschaftspsychologie variieren je nach Funktion, Branche und Unternehmensgröße zwischen ca. 29.000 EUR bis ca. 43.000 EUR als Jahresgehalt. Werden Sie mit kritischen Aufgaben aus dem Bereich Unternehmensführung betraut, wie z.B. der Organisationsentwicklung und dem damit verbundenem Change Management, können Sie teilweise auf Spitzengehälter von bis zu 10.000 Euro brutto monatlich hoffen. Um diese Sphären zu erreichen, stellt Ihnen die Hochschule für angewandtes Management ein praxisorientiertes Studium zur Verfügung, das mit Lerninhalten aufwartet, die den neuesten Erkenntnissen und Trends der Wirtschaftspsychologie folgen.

Unsere Kooperationspartner für Bachelor Wirtschaftspsychologie

Die Hochschule für angewandtes Management pflegt Kooperationen mit namhaften Unternehmen wie z.B. Jochen Schweizer, Hagebaumarkt, AutoScout24, ProSiebenSat1 oder Sky. Sie profitieren dabei von dualen Studienplätzen, Praktika, Stellenausschreibungen, praxisorientiere Lerninhalte/Fallstudien und Top-Dozenten aus der Branche.

Kooperationspartner Wirtschaftspsychologie Bachelor

Zulassungsvoraussetzungen für Wirtschaftspsychologie (Bachelor)

Als Zulassungsvoraussetzung für Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Arts) gilt der Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung. Diese unterteilt sich in die allgemeine Hochschulreife (Abitur) und die Fachhochschulreife (Fachabitur). Auch ohne Abitur haben Sie die Möglichkeit an der Hochschule für angewandtes Management zu studieren. Notwendige Voraussetzung ist eine fachbereichsbezogene Ausbildung inklusive einschlägiger Berufserfahrung. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte Studieren ohne Abitur. Der Studiengang Wirtschaftspsychologie kann ohne NC (Numerus Clausus) studiert werden. Sie können sich bei uns natürlich auf Leistungen anrechnen lassen. Detaillierte Informationen stehen in unserem ausführlichen FAQ.

Weiterführender Masterstudiengang in Wirtschaftspsychologie

Als Bachelor-Absolvent der Hochschule für angewandtes Management können Sie unmittelbar im Anschluss an Ihr Studium den Master Wirtschaftspsychologie belegen und damit Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten weiter ausbauen. Der Master of Arts liefert das notwendige Expertenwissen für leitende Positionen als Führungskraft und macht sich auch in puncto Gehalt überaus positiv bemerkbar.

Darüber hinaus befähigt Sie ein Masterabschluss zur Promotion, welche mit dem Erwerb eines Doktortitels einhergeht. Auch in diesem Bereich können wir Ihnen ein attraktives Angebot machen. In Zusammenarbeit mit unserer Partneruniversität Riga Teacher Training & Educational Management Academy (RPIVA) offerieren wir ein kooperatives Promotionsstudium zum Doktor Pädagogik (Dr. paed.), der eine ideale Ergänzung für Wirtschaftspsychologie-Absolventen darstellt und sich gezielt an Anlumnis unserer Hochschule richtet. Somit haben Sie die einmalige Chance eine dreistufige Ausbildung bestehend aus Bachelor, Master und Promotion an der Hochschule für angewandtes Management durchzuführen und den Grundstein für eine herausragende Karriere als Wirtschaftspsychologe zu legen.

anmeldung studium
infomaterial anfordern
beratungs-termin vereinbaren

Anerkennung, Akkreditierung und Auszeichnungen

Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftspsychologie ist staatlich anerkannt und akkreditiert. Die Qualität des Abschlusses und der Hochschullehre entsprechen damit höchsten Ansprüchen und sind auf dem gleichen Niveau wie bei staatlichen Hochschulen anzusiedeln. Zusätzlich wurde die Hochschule für angewandtes Management mit dem Award „Top-Institut 2015/2016“ durch das Bewertungsportal Fernstudiumcheck.de ausgezeichnet.